Denn Tiere sind keine Maschinen

Mit Polly in die Pferdeklinik

von Admin, am 21.01.2019.


Unser Wallach Monopoly hat schon seit Monaten Probleme mit starkem Kotwasser. Deshalb wurde er auch schon von einigen Tierärzte auf dem Hof untersucht, aber die Behandlungsvorschläge haben leider alle nicht gegriffen. Seit gestern zeigt er zusätzliche Appetitlosigkeit, also bestellten wir nochmal den Tierarzt, der einen Verdacht auf eine Kieferhöhlenentzündung geäußert hat. Daraufhin haben wir direkt einen Termin mit der Pferdeklinik vereinbart.

 
Wie ihr auf dem Video seht, hatte der Patient allerdings gar keine Lust auf den Transport, da mussten wir ihn mit sanfter Gewalt überzeugen. Die Fahrt wird übrigens auf einem videoüberwachten Pferdetransporter durchgeführt, dessen Fahrer klinikerprobt ist und schon viele dieser Fahrten erledigt hat. Außerdem begleitet unsere Pferdeexpertin Indira den tapferen Polly auf dieser Reise.
 
Morgen wird er dann richtig durchgecheckt, seine Zähne werden geröntgt, ein großes Blutbild wird gemacht und wahrscheinlich wird auch eine Gastroskopie durchgeführt, damit endlich der Ursache des Kotwassers auf den Grund gegangen wird. Danach erhalten wir von Indira Nachricht, wie lange der Aufenthalt dauern wird. Ein Bild hat sie uns schon geschickt, das wir ans Ende des Videos gehängt haben. Gute Besserung, Polly, werde schnell wieder gesund, denn hier vermissen dich nicht nur deine Pferdekumpel Loriot, Kaspar, Tjock und Cello.

Kategorie: Allgemein

5 Antworten zu “Mit Polly in die Pferdeklinik”

  1. iski sagt:

    Man sieht, dass euch nicht langweilig wird. Allerdings gäbe es schönere Ereignisse als dieses. Wir drücken natürlich wieder die Daumen für den Lieben und hoffen auf schnelle und nachhaltige Genesung.

  2. Gabriele sagt:

    Es ist immer so gemein, daß wir die Tiere immer gerade, wenn es ihnen sowieso schon schlecht geht, zum Tierarzt schleppen müssen. Alle unsere Katzen haben dabei immer gelitten. Ich hoffe, daß es Eurem Polly bald wieder besser geht und sende ganz herzliche Genesungswünsche.

  3. Christine sagt:

    Hier wird wieder alles an Daumen & Pfötchen für Polly gedrückt, dass er bald wieder gesund heim darf.
    Ganz dickes Dankeschön an Indira, die ihn beruhigend begleitet. Das hilft!

  4. Sigrid sagt:

    Lieber Polly,
    ich drücke die Daumen, daß dir in der Tierklinik gut geholfen wird und du bald wieder gesund und munter herumgaloppieren kannst.

  5. Rosemarie sagt:

    Lieber Polly, ich drücke ganz fest die Daumen und wünsche dir gute Besserung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.