Denn Tiere sind keine Maschinen

Hanni feiert ihren 16. Kuhday

von Admin, am 22.01.2019.

Heute feiert Hanni ihren 16. Geburtstag. Die ersten neun Jahre ihres Lebens musste sie als Milchkuh durchleiden und hat dabei 8 Kinder verloren. Am Anfang des Videos seht ihr ein paar Fotos aus dieser tragischen Existenz. Irgendwann fand ihr Bauer ihre Milchleistung nicht mehr zufriedenstellend und bedankte sich für ihre Dienste auf die branchenübliche Art und Weise: Mit der Festlegung des Tötungstermins beim Schlachter. Glücklicherweise konnte sie aber im letzten Moment nach Butenland vermittelt werden, auch davon haben wir bewegte Bilder im Video verarbeitet. Hier hat sie sich von einer anfangs scheuen Kuh, die unruhig ihre Freundinnen in der neuen Umgebung suchte, innerhalb weniger Wochen zu einem ausgeglichenen und voll akzeptierten Herdenmitglied entwickelt. Ihren Geburtstag hat sie mit Lillja gefeiert, aber sicher haben sie später auch noch weitere Familienmitglieder hochleben lassen. Auch von uns alles Gute, Hanni, und bleib einfach genau so, wie du bist. <3


Kategorie: Allgemein

9 Antworten zu “Hanni feiert ihren 16. Kuhday”

  1. Claudia sagt:

    Alles Gute liebe Hanni,
    ich wünsche dir noch viele schöne Jahre auf Butenland:)

  2. Stefan sagt:

    Happy Muhday, Hanni.

    Leckereien aus den Schachteln,
    lassen sich zu zweit gut spachteln.
    Das Buffet nimmt keinen Schaden,
    Lillja ist ja eingeladen.
    Leider gibt’s für andere Gäste
    heute leider keine Reste.

  3. Ute sagt:

    Hanni – wenn du damals bei deiner Ankunft gewusst haettest, wie sich dein Schicksal gewandelt hat, waerst du bestimmt nicht so zoegernd aus dem Transporter gekommen, du waerst in Windeseile hinausgetanzt…

    Wuensche dir noch ganz viele glueckliche Geburtstage in deinem Freundeskreis!

    P.S. Hanni – das war aber schon ein unbeabsichtigtes Versehen, als du der stibitzenden Lillja mit dem Geburtstagspaeckchen mehrmals an den Kopf schlugst?? 😀

  4. iski sagt:

    Als sie auf der Weide steht, scheint sie ganz ungläubig, aber neugierig die frische Luft zu atmen und dann staunend das Gras zu entdecken. Was war sie für ein armes Geschöpf! Ich hoffe, sie kann sich noch lange an ihrem zweiten Leben erfreuen.

  5. Doro sagt:

    Mein lieber Scholli, dass sind ja Bilder, schockierend, wie Hanni vor Butenland leben musste….Danke an Jan, dass er sie nicht aus dem Transporter rausgezerrt hat, sondern sie in Würde freiwillig den Transporter verlassen konnte…die Arme hatte glaub ich schreckliche Angst…der Transporter vorn links nass von Angstpipi? Kaum ist sie aus dem Transporter raus, sehe ich eine selbstbewusste und mutige Hanni auf Erkundungstour, erstaunlich. Eine tolle Kuh bist du, Hanni! Alles Liebe zum Muhday!

  6. Dami sagt:

    Happy Muhday, liebe Hanni !

    Auf das Du noch viele schöne Jahre auf Butenland verbringen kannst !!

  7. Antonia sagt:

    Hanni, Du siehst noch super aus für Dein Alter:-)) Herzlichen Glückwunsch zu Deinem Geburtstag und alles Liebe! Ich wünsche Dir noch viele gesunde, aktive Jahre mit all Deinen Butenland-Kumpels.

  8. Christine sagt:

    Für Dich, liebe, hübsche Hanni auch von mir im Nachgang noch alles alles Beste – lieb, wie Du die süße Lillja mitnaschen lässt – zusammen schmeckts doch doppelt gut.

  9. Gabriele sagt:

    Liebe Hanni, verspätete doch ganz herzliche Glückwünsche auch von mir. Ich freue mich so sehr für Dich, daß Du den Weg nach Hof Butenland gehen konntest und heute ein friedliches und freies Leben führen darfst. Ich wünsche Dir noch viele gesunde Jahre im Kreise Deiner Freunde und Freundinnen. Für mich ist es immer wieder ein Wunder, wie sich diese geschundenen Tiere bei Euch erholen und aufblühen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.