Denn Tiere sind keine Maschinen

Perfekt versaute Weihnachtstage

von Admin, am 26.12.2018.

Der zweite Weihnachtstag ist immer ziemlich anstrengend, da an diesem Datum langsam der Magen signalisiert, dass die ganze Schlemmerei bei ihm doch ganz schöne Überstunden verursacht hat. Besonders hart ist dieser Tag, wenn man zu den Butenländer Promi-Schweinen gehört und sich dementsprechend kaum vor lieben kulinarischen Grußpaketen der jeweiligen Patentanten und -onkel retten konnte. Also hat unsere gesamte Schweinebande heute beschlossen, mal den Tag im Heubett zu verbringen und ausgiebige Verdauungsnickerchen einzulegen. Da lassen dann Diven auch mal die Sachensuche ruhen und Hobbygärtner sparen sich die Überprüfungsrunde im winterfest gemachten Kräutergarten. Und für die Menschen ist man nur zu sprechen, wenn die entweder ein weiteres Paket anliefern oder eine Video-Grußbotschaft für die Fans aufnehmen wollen. Die ist hoffentlich mit diesem Video bei allen angekommen, falls nicht, möchten wir uns nochmal stellvertretend für die Aufmerksamkeiten bedanken, die nicht nur die Schweine, sondern alle tierische Butenländer über die Weihnachtszeit erreicht haben. Jeder Paketinhalt wurde sehr euphorisch weggespachtelt und wir dürfen wohl ausrichten, dass es sehr lecker war.


Kategorie: Allgemein

5 Antworten zu “Perfekt versaute Weihnachtstage”

  1. Gisi sagt:

    …“in der Ruhe liegt die Kraft….“!!!

  2. Ute sagt:

    Ihr vier habt aber auch total die richtige Idee! Die Sachen lassen sich auch morgen noch finden und die Gartenarbeit kann genauso gut auf morgen verschoben werden. Oder auf uebermorgen. Oder….
    Was du heute kannst besorgen, das ist morgen bestimmt noch genauso wichtig…

  3. Christine sagt:

    Sooooo schnuckelig die gesamte Oink-Crew. Schön, dass wir mit einem Video verwöhnt werden – hatte glatt schon butenländische Entzugserscheinungen … – schau‘ ich mir glatt nochmal an!

  4. Gabriele sagt:

    Schnauben, Quiecken und Grunzen was für wohlige Geräusche. Bin so froh, daß Eure Schweinis so glücklich sein dürfen.

  5. Dami sagt:

    Herrlich sich das ‚schweinische Treiben‘ anzusehen.

    Und wundebar, daß so viele tierische Butenländer Weihnachtspäckchen bekommen haben und sich diese haben schmecken lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.