Denn Tiere sind keine Maschinen

Frohes solidarisches Fest

von Admin, am 25.12.2018.
Dass Hof Butenland finanziell sehr stabil steht, nehmen wir nicht als selbstverständlich und unterstützen deshalb auch gerne andere Projekte, von denen wir überzeugt sind. Das Motto lautet da „Einfach abgeben“, denn Solidarität ist das Fundament jeder effektiven Tierrechtsarbeit. Deshalb möchten wir euch heute mitteilen, wer dieses Jahr von uns eine Weihnachtsspende erhalten hat, das ist ja nicht zuletzt auch immer eine schöne Werbung für die betreffenden Organisationen. Das Geld kommt komplett aus unseren privaten Mitteln, es wurde also nicht ein Cent aus Beträgen, die an unsere Stiftung gespendet wurden, angerührt.
 
Die erste Spende ging an unseren Patenaffen Kaspar im Waliser Ape & Monkey Sanctuary https://www.facebook.com/pg/walesapeandmonkeysanctuary/photos/?ref=page_internal . Kaspar hat ein hartes Jahr hinter sich, denn seine Lebensgefährtin Uschi ist im letzten Sommer verstorben. Beide stammen aus dem Delbrücker Zoo, wo sie fast 30 Jahre ihres Lebens verbringen mussten. Vor knapp 3 Jahren konnte beide aber endlich in das Affenaltersheim umziehen, wo Kaspar sich hoffentlich noch einige Jahre verwöhnen lässt. Das Sanctuary können wir auf jeden Fall genauso uneingeschränkt empfehlen wie das Great Ape Project. https://www.facebook.com/Great-Ape-Project-180644385376233/
 
Spende Nummer 2 ging an die SOKO Tierschutz https://www.facebook.com/sokotierschutz.ev/ . Mittlerweile kann man fast davon ausgehen, dass diese tolle Organisation verantwortlich ist, wenn irgendwo aufklärende Undercover-Bilder im Fernsehen gezeigt werden, meistens liegt man mit der Vermutung richtig. Der eine oder die andere mag sich jetzt wundern, weil die See zwischen uns und einem Mitglied dieses Vereins nicht immer ruhig war und wir bereits öffentlich Meinungsverschiedenheiten ausdiskutieren mussten. Aber das ist erstens unabhängig von der hervorragenden Arbeit des Vereins, und zweitens tangiert uns so etwas nach mehreren Jahrzehnten Tierrechtsarbeit auch nicht mehr so stark, als dass wir davon unsere Solidarität abhängig machen würden.
 
An den Hagelhof https://www.facebook.com/HagelHofEv/ ging die dritte Spende. Dort unterstützen wir sowieso mit einer monatlichen Patenschaft die Hochzeitstaube Fee, die uns im letzten Sommer gebracht wurde, aber auf dem Hagelhof mit Voliere und Artgenossen sehr viel besser aufgehoben ist als in Einzelhaltung auf Butenland.
 
Unsere Freunde von Lebenskühe https://www.facebook.com/lebenskuehe/ konnten sich über die letzte der 4 Spenden freuen. Mit diesen Leuten haben wir schon so manches Rind gerettet, aktuell konnten wir in einer gelungenen Zusammenarbeit die große Herde unseres leider verstorbenen Freundes Willi in eine gute Zukunft vermitteln.
 
Das Tagesbild zum Beitrag bestreiten Eberhard und Winfried, die natürlich ebenfalls wie sowieso alle tierischen Butenländer das Jahr über brav genug waren, um eine weihnachtliche Bescherung auspacken zu dürfen.


Kategorie: Allgemein

12 Antworten zu “Frohes solidarisches Fest”

  1. Christine sagt:

    Papa Ebi kaut schon begeistert auf seinem Leckerbissen rum, Winnie♡ schnuffelt + überlegt noch ein bisserl. Ihr zwei seid einfach Zucker – zum Umarmen, Kraulen, Bussi verschenken, falls gewünscht.
    Find‘ ich super, dass Butenland teilt! Schön von Euch.
    Teile meine Hilfe auch gerecht unter meinen muhigen + oinkenden Butenland -Schätzen + einem blinden Kuhmädel hier aus Bayern auf. Das tut einfach gut + macht happy.

  2. Stefan sagt:

    Bescherung

    Für Schweine, die im Doppelpack,
    gibt’s die gekaufte Katz‘ im Sack.

  3. Marita sagt:

    Da ich mich nicht in den „Sozialen Netzwerken“ wie facebook und co. umschaue, sie sogar ablehne, finde ich es sehr schade, dass die o.g. Organisationen nicht eine Homepage haben wie Hof Butenland. Dann könnte ich mich auch daran beteiligen und auch äussern. Aber wenn Ihr Butenländer es sozusagen für mich tut, vertraue ich Euch gerne und wenn es begründet ist, ist auch eine finazielle Unterstützung völlig in Ordnung. Hauptsache es kommt den Tieren zu Gute.

  4. Antonia sagt:

    Liebe Marita,
    bin auch nicht bei Facebook; lesen kannst Du dort auch unangemeldet, wobei die ständigen Pop-up-Fenster dann echt nervig sind.
    Aber alle genannten Organisationen haben auch eigene Seiten. Ich bin gerade unsicher, ob ich die Links hier reinschreiben darf.

    Liebe Karin, lieber Admin, – ist das prinzipiell erlaubt?

    Auf jeden Fall kannst Du die eigenen Seiten alle googeln.

  5. Stefan sagt:

    Ich glaub‘, mein Schwein pfeift

    Das macht Laune, geht ins Ohr:
    Es singt, der Butland Shantychor.
    Pfeift Winfried dann, sein „La Paloma“,
    schunkeln Opa und auch Oma.

  6. Admin Admin sagt:

    Hallo Antonia, prinzipiell schauen wir uns alle Links an und löschen manche auch, da wir weder für Parteien noch für religiöse Organisationen Werbung machen möchten. Aber im Fall der von uns vorgestellten Vereinen kannst du gerne die Links veröffentlichen. 🙂

  7. Dami sagt:

    Liebe Butenländer,
    wie wunderbar, daß Ihr den anderen Vereinen etwas zukommen lasst !
    Das finde ich sehr toll.

    Frohe Weihnachten noch (auch wenns schon fast vorbei ist) !

  8. Marita sagt:

    @Liebe Antonia – vielen Dank für die Informationen. Bin auch mal auf die Facebookseite gegangen, aber es ist mir wirklich zu nervig. Da Admin nichts dagegen hat, wenn Du die Adressen veröffentlichst, würde es mich freuen, wenn Du Seiten hier verlinkst. Vielen Dank dafür.

  9. Antonia sagt:

    Alles klar, dann mache ich das doch mal gleich:
    http://www.ape-monkey-rescue.org.uk/
    https://www.soko-tierschutz.org/
    https://www.hagelhof.de/
    https://www.lebenskuehe.de/

    Auf den Seiten von Lebenskühe war ich auch schon oft; finde ich auch toll und es gibt dort Fotos und Videos von Willi.

    Super, dass Ihr Butenländer auch weitere Organisationen unterstützt! Das Miteinander kommt den Tieren auf jeden Fall zugute.

  10. Gabriele sagt:

    Da ich ebenfalls Facebook & Co. ablehne danke ich Dir, Antonia, für Deine Mühe, uns die Websites herauszusuchen.

    Unglaublich, daß Butenland auch noch andere Organisationen unterstützt.

  11. Gabriele sagt:

    Wie großzügig die Schweinis beschenkt wurden, sicher hat es ihnen sehr gut geschmeckt, hätte gern ihr Schmatzen gehört.

  12. Marita sagt:

    Liebe Antonia, vielen Dank für Deine Mühe und Unterstützung. Werde mir gleich die Seiten ansehen. Es ist schön, zu teilen. Freude und Leid. Auf der Butenlandseite erfahre ich beides immer wieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.