Denn Tiere sind keine Maschinen

Wochenende – Du kannst umfallen

von Admin, am 03.11.2018.


Das Tagesvideo schlägt eine kleine Brücke zum heutigen Tagesbild, denn wir zeigen euch, wie wir auf Butenland entspannen. Dafür wird bei uns selbstverständlich niemand gemolken oder anders belästigt. Wir halten einfach die Augen offen, welches Tier uns Schmusebedarf signalisiert. Hier ist es Tjock, der eine Kuschelrunde mit Indira einfordert. Das geht dann so weit, dass er am Ende des Beitrags sogar tiefenentspannt umfällt. So geht artgerechte Meditation Butenländer Style.

Ebenfalls im Video zu sehen sind Pippilotta, mit der es nach ihrer Giftepisode von letzter Woche immer stetiger bergauf geht, natürlich der feste Komparse in jedem Beitrag Puschek, und Loriot, der beste Freund von Tjock. Sowieso ist Lolle unser offizielles Vertrauenspferd, das immer hilft, wenn sich jemand auf dem Hof einleben soll, egal ob der Neuzugang Kaspar oder Tjock heißt. Der fast 30jährige Wallach nimmt jedes neue Pferd bei den Hufen, führt es geduldig rum und ist da, wenn es Rückfragen gibt. Einfach ein Traumpferd und ein toller Freund, nicht nur, aber gerade wenn es gilt, sich in neuer Umgebung einzuleben.


Kategorie: Allgemein

3 Antworten zu “Wochenende – Du kannst umfallen”

  1. Wo aus Wu sagt:

    Sehr schön! So muss es sein!! Macht Ihr eigentlich anlässlich Lolle’s 30stem „Grummelday“ (ist mir gerade spontan eingefallen, von mir aus auch Abschnaubday oder so ähnlich, irgendwie haben wir für diese Minderheit noch nichts Adäquates) was Besonderes? Seniorenmüsli, Seniorenkarotten, Senioren-was-auch-immer? DAS MUSS GEFEIERT WERDEN!! Auch ohne Bürgermeister, Bundespräsident, … Hauptsache im Kreise seiner Lieben! Ungerechnet wäre ein Mensch gut und gerne 90++!!! Der bekommt dann Post vom Bürgermeister (ob er will oder nicht)!! Schmeißt die Hirne an! Die haben immerhin eine Leistungsaufnahme von 20 Watt (wovon das meiste allerdings darauf verwendet wird, beim Laufen nicht umzufallen und die ganzen Hormon- und Stoffwechsel-Regelkreise u.s.w. zu managen. Abnehmen durch intensives Nachdenken ist daher leider nicht drin, habe ich auch schon versucht)!! Mit 30 (Lolle so 8 bis 11) hatte ich noch große Pläne! Es geht immerhin um DIE angemessene Würdigung für den ältesten Butenländer Mentor!! Der Februar kommt schneller als man denkt!

  2. Marita sagt:

    Was für ein berührendes Video Ihr da wieder mal produziert habt. Das Schöne dabei ist ja, daß nichts gestellt ist. So etwas nenne ich Live. Im besten Sinne des Wortes. Die Vertrautheit und Zuneigung ist jeden Augenblick zu spüren. Es hilft mir, mich wieder zu fangen. Ich kann auch an dem Glück teil haben. Butenland ermöglicht es mir. Danke dafür.

  3. Vera sagt:

    Das Grinsen von Tjock am Ende – fantastisch! Daß sich ein Fluchttier so tiefenentspannt in menschlicher Nähe hinlegt, darauf kann sich Indira was einbilden. Schön anzusehen.
    Vielen Dank für den Buchtip (Rezeptbuch). Ich habe es sofort bestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.