Denn Tiere sind keine Maschinen

Wenn andere sich warm anziehen …

von Admin, am 28.11.2018.

Enten sind absolute Wassertiere. Egal ob Körperpflege, Futteraufnahme, Sozialkontakte oder auf freier Wildbahn sogar die Nachtruhe, möglichst alles wird auf Wasserflächen erledigt. Was aber tun, wenn sowohl die Wassergräben als auch der Gartenteich auf Butenland noch immer darunter leiden, dass es kaum zu Niederschlägen in diesem Jahr gekommen ist, und die mickrigen Pfützen inzwischen sogar zugefroren sind? Dann hilft alles nichts und es muss auf zum Pool aufgemotzte Wannen zurückgegriffen werden. Dass diese sehr gut angenommen werden, beweist unser heutiges Video. Dabei interessiert es auch nicht, dass wir fast Dezember schreiben und die Menschen sich nur noch in Totalvermummung vor die Tür trauen. Diese Wesen sind eben etwas verweichlicht, weshalb es noch nicht mal Chuck Norris mit einer Ente in Sachen Eistauchen und anderen knallharten Mutproben aufnehmen kann. Logisch, sonst würde er ja auch „Duck Norris“ heißen.


Kategorie: Allgemein

7 Antworten zu “Wenn andere sich warm anziehen …”

  1. Antonia sagt:

    Ja, die Vögel aller Art sind da hart im Nehmen. Und es ist immer lieb anzusehen, wenn sie planschen. Ich habe hier auch ganzjährig zwei Badewannen für die Gartenvögelchen. Es gibt keine beliebteren Badewannen als alte Bratpfannen:-) Da quetschen sich die Spatzen teils zu sechst hinein und halten regelrechte Badeorgien ab.

  2. Ute sagt:

    Antonia – was fuer ein suesses Bild Du mir mit Deiner Beschreibung in den Kopf gesetzt hast!! Mag ich – eine Planschpfanne voll mit Spatzen!! 🙂

  3. Stefan sagt:

    Bei diesem Filmbeitrag werden Erinnerungen an die Kindheit geweckt.
    Ernie singt in der Badewanne:
    „Quietscheentchen, du bist mein…“

  4. margitta sagt:

    ja, es ist sehr traurig, was den enten und nicht nur diesen angetan wird, habe auf meiner wanderung im bergischen mit einzelnen haltern gesprochen,auch wanderer darauf angesprochen, sie aufgeklärt. immer wieder das erstaunen, diese unwissenheit.war ja lange auch unwissende.
    jetzt gehe ich erst einmal müll sammeln

  5. Stefan sagt:

    Sogar Weltklasseschwimmer Quak Spitz hatte sich seinen Schwimmstil bei den Enten abgeschaut und mehrfach Olympisches Gold geholt.

  6. Christine sagt:

    Das habt Ihr schön für die Enten gemacht! Die freun sich total + ziemlich am Anfang wollte der oder die Schöne fast gründeln …

  7. Gabriele sagt:

    Das ist so süß anzuschauen, wie reinlich sie ist und wieviel Wonne sie beim Baden hat. Kein Wunder wie schön weiß ihr Gefieder strahlt, bei soviel Gründlichkeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.