Denn Tiere sind keine Maschinen

Puschek in Love

von Admin, am 10.11.2018.


Unser heutiges Tagesbild, mit dem wir die Liebschaft dokumentieren, über die momentan auf dem Hof am meisten per MUHnd-zu-MUHnd-Propaganda getuschelt wird, könnte auch als Suchbild fungieren. Denn Romeo Puschek steht seit Neuestem nicht nur auf größere Frauen wie Trude, er tarnt sich auch das ganze Jahr über in Herbstfarben, was jetzt natürlich besonders raffiniert zur Geltung kommt.

Da ist es schon gut, dass wir ihn aktuell nie suchen brauchen, sondern immer nur nach unserer sehr schneller zu entdeckenden Zebu-Kuh schauen müssen. Denn in ihrer Nähe wird sich auch der Pekinesen-Vampirgraf aufhalten. Sein erster Gang am Morgen führt in zu seiner Angebeteten und auch bei jedem Kontrollgang auf der Weide ist er kaum von ihrer Seite zu bekommen. Dass Trude Desinteresse heuchelt, stört ihn dabei nicht weiter, er weiß halt genau, dass viele Frauen erobert werden wollen.

Das Paar in spe ist auch einer der wenigen Fälle, in dem wir es schade finden, dass es nie zu Nachwuchs kommen wird. Uns hätte schon allein interessiert, wie sich die Kinder artikulieren würden, immerhin wäre die Mama überzeugte Kampfhusterin und der Papa leidenschaftlicher Akkordkläffer. Aber wahrscheinlich wäre die Restherde von dieser Geräuschkulisse auch auf Dauer zu eingeschüchtert. Es ist also gut, dass diese Romanze über Power-Barking, gekonntes Ignorieren und Einkreisungsbalztänzen ausgelebt wird, wenn auch zumindest von Puscheks Seite aus nicht weniger leidenschaftlich als bei anderen einseitigen „Liebe auf den ersten Blick“-Beziehungen.


Kategorie: Allgemein

4 Antworten zu “Puschek in Love”

  1. Stefan sagt:

    Wo die Liebe hinfällt…!
    Warum sollte es nie zu Nachwuchs kommen?
    Das Ergebnis einer romantischen Liebesnacht wären dann hustende, gehörnte kleine Zebunesenkälber.

  2. Stefan sagt:

    Puschek haucht liebestrunken:
    „Oh Trude, lass (d)eine Leiter hinunter.“

  3. Antonia sagt:

    Endlich ein Update zu Puschek und Trude:-) Ich war schon sehr neugierig, wie die Romanze sich entwickelt. Leider scheint sie ja bisher sehr einseitig zu sein. Armer Puschek.

    Witzig, dass ein Pekinese sich in ein Zebu verliebt. Was Puschek wohl an Trude so fasziniert? Die Höcker; oder vielleicht riecht sie gut oder erinnert ihn an irgendemand oder irgendetwas. Oder er hält sie für ein großes schwarzes Plüschsofa?;-)

    Auf jeden Fall finde ich das sehr spannend und hoffe für Puschek, dass Trude ihm endlich etwas Aufmerksamkeit schenkt.

  4. Gabriele sagt:

    Puschek ist ein Mann, der auf exotische Frauen steht, da er aber eher klein ist, wird er der stolzen Trude wohl sehr lange den Hof machen müssen und vielleicht läßt sich ihr stolzes Herz eines Tages erweichen und sie läßt die Leiter runter. Puschek ich wünsche Dir viel Erfolg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.