Denn Tiere sind keine Maschinen

NebelKUHscheln

von Admin, am 24.11.2018.

Heute gibt es endlich mal wieder ein neues Genießerkonzert von unserem Fiete. Da haben wir euch ja in letzter Zeit etwas vernachlässigt, deshalb hat Jonna besonders schöne, wenn auch eher lautlose Oktaven aus unserem Maestro herausgekuschelt. Das Ganze auch noch stimmungsvoll im Nebel, das sind Hintergründe, nach denen sich jede Schlagersendung die Finger lecken würde. Aber solche Magazine können ja sowieso im Gegensatz zu Butenland von Arien eines Schnurrochsens nur träumen.


Kategorie: Allgemein

4 Antworten zu “NebelKUHscheln”

  1. Christine sagt:

    Fiete♡ – bin hin + weg von Dir, Schatz! Da wird muhig geschnurrt im bequem kuhlen Liegen mit edel eingezogenen Beinen. Wie Du Jonnas Streicheleinheiten genießt. Und dann dieses süße, weiße Streifchen an Deinem Hals – das verführt doch direkt zum Kraulen.

  2. Wo aus Wu sagt:

    Ein Meister der leisen Töne, die Mimik ausdrucksstark, perfekt in Szene gesetzt, einfach unerreicht …

  3. Marita sagt:

    Wenn mensch einen Beweis dafür braucht, dass Gefühle und Verständnis ganz ohne Sprache, sogar oder auch gerade, zwischen verschiedenen Spezien funktioniert kann, dann ist es dieser Film. Danke – immer wieder an die Butenländer Menschen, die aufzeigen und vorleben wie es gehen richtig geht.

  4. Gabriele sagt:

    Ich freue mich und weine zugleich, daß es Euren Tieren so gut geht und sie soviel Liebe erfahren und weine, weil es soviele arme Seelen gibt, die so etwas nie erfahren werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.