Denn Tiere sind keine Maschinen

„Küss mich! Sonst küss ich dich!“

von Admin, am 02.11.2018.

Es wird langsam wieder kälter in Deutschland, deshalb beinhaltet unser Tagesvideo heute eine Extraportion Wärme fürs Herz. Lisbeth ist nämlich so in Kuschellaune, dass sich Indira vor lauter KnUHtschern gar nicht retten kann. Aber wer will das auch schon? Mit diesen sanften, intelligenten und hochsozialen Lebewesen kann man einfach nur Freundschaft schließen. Und wenn diese dann ausgelebt wird, ist das kostenlose Gesichtspeeling und die Waschmaschine für die Klamotten eben gratis. Das Praktischte an der Sache: Danach muss man nur noch einen Termin bei Anna ergattern, damit unsere COWffeurin eine MUHgaschicke Trendfrisur lecken kann, und schon ist man ohne stundenlange Vorbereitung fertig für die angesagteste Disco. Eins der vielen Vorteile, die so eine Freundschaft mitbringt.


Kategorie: Allgemein

5 Antworten zu “„Küss mich! Sonst küss ich dich!“”

  1. Marita sagt:

    Was für ein umwerfendes Video. Erstmal so nahe, dies wunderschöne Kuhgesicht beobachten zu können. Das Vergnügen zu spüren, das Lisbeth bei ihrer Aktion empfindet, und zum Schluß ist auch noch ein befriedigter Seufzer zu hören. Unglaublich ausdruckstark. Wer nach dem Film immer noch behauptet, Tiere hatten keine Empfindungen, DER gehört nicht auf unsere Welt.

  2. Stefan sagt:

    Fantastisch!
    Porentief saubere Reinigung der Wäsche.
    Sogar die Heidelbeerflecken!!!
    Der Weiße Riese kann sich warm anziehen.
    Ohrenpflege mit nassem Waschlappen gibt es gratis dazu. Das will ich auch.

  3. Sigrid sagt:

    Zauberhafte Lisbeth, es ist so schön und herzerwärmend, dein Vertrauen und die zärtlichen Freundschaftsbekundungen zu Indira hier zu erleben! Auf Butenland dürfen die alten Wunden endlich heilen – danke euch lieben Butenländern für dieses Glück!

  4. margitta sagt:

    hallo stefan, hier wurde noch nie von patenonkeln berichtet, wirst du einer von diesen, wäre schön.

  5. Ute sagt:

    Was fuer eine schoene „Drohung“, die Lisbeth durch Jenses Feder da ausspricht! Und dieser unendlich zufriedene Seufzer am Ende – koestlich!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.