Denn Tiere sind keine Maschinen

Einen Espresso, bitte

von Admin, am 28.11.2018.


An dieser Stelle gratulieren wir Frau Prillan herzlich zur erfolgreichen Barista-Ausbildung auf der TSCHIRPbo-Universität. Gerade im Berufsfeld der Küchenhilfe poppen ja quasi täglich neue Aufgabengebiete hoch, da muss man offen sein und per Seminar immer am Puls der Zeit bleiben. So wie eben unser Vorzeigehuhn, ohne das unser Haushalt nicht mehr vorstellbar ist. Wir hätten dann jetzt gerne einen Espresso Lungo. Oder doch lieber Crema? Auf jeden Fall mit dem niedlichen Herz, das immer so liebevoll mit dem Schnabel in den Schaum geschwungen wird.


Kategorie: Allgemein

6 Antworten zu “Einen Espresso, bitte”

  1. Ute sagt:

    Ihr habt zu viel ueberqualifiziertes Personal! 🙂

  2. ellen sagt:

    Da kann man sehen, welche Vorlieben Frau Prillan entwickelt.

  3. Stefan sagt:

    Ganz im Stil von Herrn Angelo:
    Kein Auto, … aber eine teure Espressomaschine.
    „Musse Sie probiere!“

  4. Doro sagt:

    In mir läuft eher folgende Szene ab: Frau Prillan sagt mit so intensiven Blick wie ihr nur möglich „Tu es nicht! Nimm nicht diesen Giftbecher! Sei schlau, Menschlein, und hüte deine Gesundheit, du siehst ja, was wir leiden mussten und dass auch noch zu euer eigenem Schaden…“ Ist natürlich nicht so amüsant wie Jens´ Version…Ausserdem schaffe ich bis jetzt auch nicht, den Giftbecher wegzulassen…aber ich arbeite dran.

  5. Christine sagt:

    Bei dieser hübschfedrigen Frau Prillan würd‘ ich glatt eine Ausnahme zum Zitronenwasser + Tee machen – vor allem auf das geschnäbelte ♡erl wär‘ ich gespannt.

  6. Gabriele sagt:

    So eine liebe und schöne Küchenhilfe hätte ich auch gern, obwohl dann eher ich die Küchenarbeit machen würde und Frau Prillan verwöhne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.