Denn Tiere sind keine Maschinen

Wir erzählen euch von Caramello

von Admin, am 12.10.2018.

Caramello ist vor drei Wochen an Torticollis erkrankt. Dahinter steckt der Erreger E. Cuniculi, den die meisten Kaninchen bereits in sich tragen, manche Experten sprechen von jedem 2. Tier, andere sogar von 80 % der Population. Diese Tiere sind latent infiziert, was bedeutet, dass der Erreger bzw. die Antikörper gegen ihn nachweisbar sind, allerdings keine Symptome ausgelöst werden. Wenn ein Kaninchen aber an einer Immunschwäche leidet, aufgetreten durch Stresssituationen wie Vergesellschaftungen, Tod eines Familienmitglieds, Unwetter, aber auch übermäßige Hitze wie im letzten Sommer, dann kann sich dieser Erreger schnell vermehren und Symptome hervorrufen. Bei Caramello war das eine plötzliche schiefe Kopfstellung, die Krankheit kann sich aber auch in Lähmungserscheinungen, Krämpfen, Spasmen und Inkontinenz bis hin zu Organschäden und Niereninsuffizienz bemerkbar machen.

Auf keinen Fall ist sie auf die leichte Schulter zu nehmen, deshalb waren wir mit Caramello auch sofort bei unserem Tierarzt. Dort bekam er eine bei diesem Krankheitsverlauf bewährte Kombination aus einem Wurmmittel, Cortison, Antibiotikum und einem hochdosierten Vitamin-B-Komplex. Trotz dieser Behandlung haben wir uns Sorgen gemacht und befassten uns schon gedanklich mit einer Erlösung, da unser Patient tagelang keine Fortschritte zeigte. Aber seit Anfang dieser Woche geht es mit Caramello stetig und rasant aufwärts und auch beim heutigen Termin zeigte sich unser Tierarzt sehr zufrieden.

Torticollis ist leider nicht heilbar, dennoch kann das Kaninchen mit dieser Krankheit leben. Und danach sieht es bei Caramello inzwischen aus. Er wird eventuell eine leicht schiefe Kopfhaltung als Andenken behalten, aber damit geht er immer besser um. Besonders rührend sind seine Artgenossen, die ihn immer wieder zusammen aufrichten, wenn es mit der Koordination der Füße etwas hakt und er einfach umfällt. Wir sind deshalb sehr optimistisch, dass Caramello mit Hilfe der ganzen Familie, egal ob Zwei- oder Vierbeiner, die Krankheit in den Griff bekommt und seinen Aufenthalt im Butenländer Kaninchenparadies dementsprechend noch um einige Jährchen verlängern wird.


Kategorie: Allgemein

6 Antworten zu “Wir erzählen euch von Caramello”

  1. Antonia sagt:

    Gute Besserung, lieber Caramello!!
    Wir hatten hier auch schon EC-Patienten, bei denen wir eine Weile befürchteten, sie würden schief bleiben, – aber nach kontinuierlicher Behandlung wurde der Kopf doch wieder ganz gerade. Wir haben nach der aktuen Phase noch lange u.a. mit Cerebrum Compositum NM behandelt. Frag‘ doch mal Deine Menschen, ob sie das kennen und für gut halten. Vielleicht kriegst Du das ja auch schon.
    Alles Gute & erhole Dich weiterhin!!

  2. F. sagt:

    Lieber Caramello,

    bitte werde wieder gesund!
    Du hast das grosse Glück, dass sich deine
    Ftreunde und deine Menschen liebevoll um
    dich kümmern.
    Du bist in meinem Herzen.

  3. Sigrid sagt:

    Lebensfroher Caramello, auch ich wünsche dir weiterhin gute Besserung, auf daß du wieder ganz gesund wirst und dein schönes Leben mit deinen Freunden, die sich alle so liebevoll um dich kümmern, noch lange genießen kannst. Danke an die lieben Butenländer Menschen, die alles dafür tun, daß du es schaffst!

    Liebe Christine, ich vermisse dich hier, wie geht es dir und deinem Katerchen? Alles Liebe auch für euch!

  4. Tine sagt:

    Alles Gute dem kleinen Mann. <3 Damals verlor ich einen Kaninchenmann an E. C. =''(, aber dem zweiten Mann meiner Hasi geht es wieder toll. Er hatte es auch. Keine Syptome mehr. =) Habe so ziemlich jeden Tipp auf kaninchenwiese.de befolgt. Auch Wiesenbärenklau und B12 etc. –
    nebst der ärztlichen Medikation. Drücken fest vier Daumen und drei Paar Pfoten.

  5. ines sagt:

    Lieber Caramello, mit einer so tollen Unterstützung durch deine Artgenossen und der Fürsorge der Butenländer Menschen wirst du bestimmt wieder richtig gesund. Ich drücke dir ganz fest die Daumen!

  6. Gabriele sagt:

    Ohje, daß sieht ja richtig schlimm aus. Könntet Ihr den Tierarzt fragen, Caramello nach dem Antibiotika das Mittel Pro-Symbioflor zu geben. Es baut die Darmflora wieder auf und stärkt das Immunsystem. Es kann Mensch und Tier gegeben werden und ist auch eine gute Erkältungsprophylaxe für die kalte Jahreszeit. Gute Besserung, Du schöner Caramello!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.