Denn Tiere sind keine Maschinen

Panne in der Küche

von Admin, am 12.09.2018.

Pst, lest euch bitte diesen Beitrag so leise wie möglich durch, Frau Prillan muss sich konzentrieren. Sie hat leider unser Mittagessen etwas versalzen, was aber halb so schlimm ist. Immerhin ist sie ein Huhn und Salz besteht aus Körnern, also pickt sie jetzt einfach die überschüssige Menge wieder aus der Suppe heraus. Die Dinger sind aber doch extrem klein, da benötigt selbst so eine Top-Küchenhilfe absolute Ruhe und darf auch nicht gestört werden. Außerdem war die Pfeffermenge genau richtig dosiert, es sollten also auch keine anderen Gewürze wieder entnommen werden.
 
Wir hoffen, dass unser Mittagessen trotzdem nicht auf das Abendbrot verschoben werden muss und der nächste Abschmeckvorgang einen akzeptablen Ausgang hat. Immerhin konnten schon 34 Salzkörner wieder geborgen werden. Trotzdem schauen wir jetzt mal unauffällig nach der Nummer des Pizzalieferservice.

Kategorie: Allgemein

3 Antworten zu “Panne in der Küche”

  1. Christine sagt:

    Das wird schon – so intensiv und hochkonzentriert wie Frau Prillan die Suppe begutachtet – sie ist schließlich Butenlands fedrige Spitzenköchin.

  2. F. sagt:

    Die einzige Art, wie ein Suppenhuhn sein sollte.

  3. Sigrid sagt:

    Frau Prillan beim Hühneryoga am Kochtopf – erstaunlich, wie sie das perfekte Gleichgewicht hält, fast am Rand schwebend, ohne daß der kleine Topf ins Kippen gerät und die kostbare Suppe ausläuft! Genial!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.