Denn Tiere sind keine Maschinen

Die Butenländer Antwort auf Wacken

von Admin, am 04.09.2018.


Heute nehmen wir euch mit auf ein Open-Air-Konzert, das Lars spontan für Fiete aufgeführt hat. Den Bass haben wir uns dabei natürlich gespart, denn wer sollte diesen Part besser übernehmen als unser Schnurrochse? Pippilotta und Puschek haben sich auch nicht lumpen lassen und bilden im Alleingang die begeisterte erste Reihe. Da sind nur keine Schlüpfer geflogen, weil die beiden so etwas prinzipiell nicht tragen. Trotzdem wurde nach mehreren Zugaben gejault und der Graf hätte sich fast zum gewagten Stage Diving hinreißen lassen, musste dann aber ärgerlicherweise feststellen, dass dafür leider keine Stage vorhanden war.


Kategorie: Allgemein

4 Antworten zu “Die Butenländer Antwort auf Wacken”

  1. Ute sagt:

    Diese kleinen i-Tuepfelchen, die das Leben fuer die Tiere so verschoenern!!!
    Jetzt, wo die vergessene Buehne zu einem kleinen Problem wurde, insofern als ihre Abwesenheit es Puschek unmoeglich machte, seiner Begeisterung voll Ausdruck zu geben, kann man ja beim naechsten Freiluftkonzert vielleicht etwas Entsprechendes auf die Beine stellen? Chaya wuerde sicher gerne beim wieder Demontieren helfen….

  2. Sigrid sagt:

    Schaut euch erst mal Fiete an – so ein zufriedener Zuhörer, wie er gemütlich wiederkäuend in die Landschaft schaut und das Ständchen lauschend genießt – so schön! Danke Lars, das war ein voller Erfolg. Zugabe!

  3. Christine sagt:

    Oh schön! Lars‘ Melodien gefallen Fiete, Pippilotta + Puschek total.
    Fiete streckt sein Vorderbein völlig relaxt nach vorn + freut sich über die Zuwendung – wie andächtig sie alle zuhören.

  4. Gabriele sagt:

    Wäre es doch überall auf der Welt so friedlich und liebevoll. Hof Butenland eine Oase ohne Angst und Leid, was für ein Segen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.