Denn Tiere sind keine Maschinen

3 Wochen später – Wie geht es Lady Welle?

von Admin, am 17.09.2018.


Das heutige Video haben wir nochmal Lady Welle gewidmet. Unsere Kämpferkuh hat einen sehr durchwachsenen September hinter sich, teilweise haben wir uns wirklich ernsthafte Sorgen um sie gemacht. Man darf schließlich nie den Hintergrund dieses Rinds vergessen, dem 12 Kälber gestohlen wurden und das als Turbokuh 140.000 Liter Muttermilch in ihrem Leben geben musste. Wenn sich bei so einer Kandidatin plötzlich die Pansenfunktion einstellt, und das gleich mehrere Male hintereinander, dann schrillen bei uns natürlich alle Alarmglocken. Karin erzählt euch im Video nochmal ihre Krankengeschichte der letzten Wochen im Detail.

Inzwischen macht unsere Lady aber wieder brav ihre täglichen Eimer mit Kraftfutter leer, wirft uns diese nach Gebrauch auch wieder um die Ohren und ist inzwischen ganz die Alte. Eben die Kämpferseele, bei der wir schon öfter den Abschied kommen sahen, die uns aber immer wieder aufs Neue überrascht hat. Und das hoffentlich noch einige Male tun wird.


Kategorie: Allgemein

4 Antworten zu “3 Wochen später – Wie geht es Lady Welle?”

  1. Ute sagt:

    Also ich sag‘ das mit dem groessten Respekt und ohne auch nur einen Hauch von Boesartigkeit: was bin ich froh, dass Lady Welle wieder die Energie hat, Euch ihre leergegessenen Eimer um die Ohren zu werfen. Auf dass sie das noch lange tun kann! Aber Ihr duckt Euch schon rechtzeitig!?!
    Karin, Indira und Jan – DANKE dafuer, dass Ihr nie aufgebt und immer, so lange es noch im Interesse der Tiere ist, einen weiteren Schritt geht!

  2. Christine sagt:

    Da schließ‘ ich mich Ute gleich an – Lady Welle♡ – Deine Menschen tun für Dich wirklich alles, was geht + Du tapfere Kuhdame zeigst so viel Lebenswillen – was bin ich froh, dass Du wieder Power hast, Du lieber Schatz! Fettes Danke an Euch!

  3. Sigrid sagt:

    Auch ich freue mich mit Ute und Christine so sehr, daß Lady Welle die Krise überstanden hat und wieder gut futtern und verdauen kann! Alles gutgegangen dank eurer unermüdlichen Unterstützung und Lady Welles ungebrochenem Lebenswillen. Möge sie gesund und stark bleiben und bei ihrem stärkendem Kraftfutter ein gutes Polster anlegen.:-)
    Eine Frage noch: hat sich durch den Magneten ein Fremdkörper finden lassen? Wie wird er wieder entfernt?

  4. Gabriele sagt:

    Du süßes Mädchen, ich freue mich Dich so schön futtern zu sehen. Von ganzem Herzen wünsche ich Dir weiterhin gute Besserung, bleib noch lange mein Patenkind und genieße Deine Freiheit, die Liebe und Fürsorge, die Dir jetzt endlich zuteil kommt. Niemand kann wieder gut machen, was Dir angetan wurde aber, alle tun ihr bestes, damit es Dir gut geht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.