Denn Tiere sind keine Maschinen

Größenverhältnisse

von Admin, am 31.08.2018.


Wir wissen nicht, wie lange wir das heutige Tagesfoto online halten können. Puschek ist nämlich überhaupt nicht zufrieden mit den laut ihm total auf den Kopf gestellten Größenverhältnissen zwischen ihm und Riesenbaby Mattis. Wir konnten ihn jetzt erstmal damit beruhigen, dass sich Selbstbewusstsein nunmal leider nicht per Kamera bannen lässt, aber wir uns absolut bewusst darüber sind, dass er dort King-Kong-Format erreicht.

Wir zitieren an dieser Stelle auch gerne Hundeinfo.de: „Der kleine Pekinese ist durch und durch ein Aristokrat. Jahrhundertelang wurde er von den Menschen verehrt und mit Zuneigung überschüttet. Wagen Sie also nicht, ihn grob zu behandeln! Wer aber einmal das Herz eines Pekinesen erobert hat, dem bleibt er ein Leben lang treu. Genauso ausdauernd ist er allerdings auch im Zorn. Dieser ehemalige Palasthund kann stundenlang schmollen und besondere Vergehen sogar über Jahre hinweg nachtragen. Er ist sehr wählerisch, zeigt Herrchen und Frauchen immer wieder, wie sehr er sie liebt, begegnet dem Rest der Welt (auch anderen Hunden) jedoch mit hochmütiger Verachtung. Wer möchte, kann das natürlich auch als Kompliment auffassen.

Der Pekinese sieht sich als Nabel der Welt. Kaum ist er bei seinem Menschen eingezogen und hat ihm seine wertvolle Freundschaft angetragen, da hält er es auch schon für selbstverständlich, daß sich von nun an alles um ihn dreht. Dieser Hund ist hypersensibel: Er rechnet ständig damit, in irgendeiner Form vernachlässigt zu werden. Hinter seiner distanzierten Art verbirgt sich ein gewaltiges Bedürfnis nach Aufmerksamkeit und Zuneigung.“

Wer mag, kann sich hier https://www.hundeinfos.de/index.php… noch weitere Infos über diese Hunderasse abholen. Wir können bestätigen, dass die zutreffen, als hätte sie unser PeKINGese selbst diktiert.


Kategorie: Allgemein

2 Antworten zu “Größenverhältnisse”

  1. Avatar Christine sagt:

    Ja, an Selbstbewußtsein und Mut mangelts Puschek ganz bestimmt nicht und noch dazu ist er bildschön, genau wie Mattis mit seinen kringligen Silberlocken und den wunderbar langen, weißen Wimpern.

  2. Avatar Gabriele sagt:

    Puschek hat innere Stärke und innere Werte, da spielt die Größe doch keine Rolle. Vor allem hat er soviel Glück, dass er bei Euch leben darf, da ist alles andere nebensächlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.