Denn Tiere sind keine Maschinen

Gans gefährlich

von Admin, am 08.08.2018.

Kennt ihr noch die Elefanten-Frühpatrouille aus dem Dschungelbuch? Wenn ihr bisher dachtet, dass Oberst Hathi und seine Truppe da das Maß der Dinge stellen, dann ist es höchste Zeit, umzudenken. Denn mit der Butenländer Variante kommt kein Zeichentrickelefant der Welt mit. Erstens laufen Nicoletta, Amanda und Hope nicht nur eine Frühpatrouille, sondern watscheln sich rund um die Uhr im Namen der Hofsicherheit die Flossen platt. Und zweitens kann von unserer Truppe jede andere Security in Sachen Formation, Gleichschritt und einfach dem natürlichen Flair von Gefahr, Souveränität und Respekt, den man haben muss und nicht einstudieren kann, noch richtig etwas lernen. Dazu sind unsere drei Sicherheitsbeauftragten auch noch mit Schnäbeln bewaffnet und handeln nach dem Motto „Erst Zwicktattoo, dann Fragen stellen“. Da kann man Menschen, die einen Überfall auf Butenland planen, fast schon bemitleiden.

Kategorie: Allgemein

3 Antworten zu “Gans gefährlich”

  1. Avatar Ute sagt:

    Man lernt wirklich nie aus! Ich hab mich schon immer gefragt, warum Gaense flache Fuesse haben, jetzt weiss ich’s! Eine Konsequenz der ununterbrochenen, selbstaufopfernden Dienstleistungen… 🙂

  2. Avatar Sigrid sagt:

    Vorsicht – das N.A.H.-SWAT (“ Special Weapons and Tactics“) naht…;-)

  3. Avatar Christine sagt:

    Bei diesen drei weissfedrigen warrior-beauties ist Butenland in sicheren Flügeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.