Denn Tiere sind keine Maschinen

Anna tunt den Hundeporsche

von Admin, am 29.07.2018.


Keine Sorge, das heutige Tagesbild zeigt keinen Auffahrunfall zwischen Anna und dem Hundeporsche. Sicher denkt man bei solchen Karambolagen immer als erstes, dass Puschek mal wieder seine 1 Menschenstärke voll beschleunigt und folgerichtig die Kontrolle in einer Kurve verloren hat. Die Auflösung geht aber in eine ganz andere und völlig harmlose Richtung: Anna wollte Puschek überraschen und hat sich deshalb vorgenommen, den Hundeporsche blitzblank zu lecken. Und da sich unsere Cowffeurin eher auf Frisuren spezialisiert hat und auf anderen Gebieten eher zur Grobmotorik neigt, wurde das Pekinesen-Geschoss dabei mal eben auf die Seite gelegt. Wir stellen es jetzt aber auch wieder auf, bevor Puschek etwas merkt. Ihr wisst ja, wie empfindlich Männer bei ihren hochmotorigen Spielzeugen reagieren, sobald Kratzergefahr droht. Das gibt sonst nur wieder unnötiges Gebelle.


Kategorie: Allgemein

2 Antworten zu “Anna tunt den Hundeporsche”

  1. Avatar Ute sagt:

    Was von dem einen als „Grobmotorik“ interpretiert wird, wird von anderen als Zungenspitzengefuehl gesehen – aber, so oder so: Anna ist eine vielseitig begabte und hilfsbereite Kuh!

  2. Avatar Gabriele sagt:

    Anna umschlingt mit ihrer Zunge die Beute. Genau im richtigen Moment den Auslöser der Kamera gedrückt. Anna sieht so toll aus, einfach eine Augenweide.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.