Denn Tiere sind keine Maschinen

Schweinealltag

von Admin, am 03.06.2018.


Das heutige Tagesvideo stellt die komplette Butenländer Schweinerunde ins Schweinwerferlicht, schließlich sind das mit Ausnahme von Rudi ja durch die Bank nur Rampensäue und -eber.

Rosa Mariechen ist noch immer nicht von ihrem Masterplan abgerückt, den kompletten Sommer an und in ihrer Suhle zu verbringen. Dagegen lassen Erna und Else auch an heißen Tagen keine Joggingrunde ausfallen und nehmen nur etwas Geschwindigkeit aus ihren Iron-Pig-Parcours. Else erforscht außerdem, ob das alte medizinische Prinzip „Kopf kühl, Füße warm“ nicht auch genau umgekehrt mit ähnlichen Erfolgen als „Kopf warm, Hintern kühl“ interpretiert werden kann. Winfried und Eberhard kennen selbst in den nördlichen Pseudo-Tropen keinen Urlaub und jäten sich so vorbildlich wie tapfer durch den Kräutergarten. Und Rudi hat uns nur gegen eine kulinarische Vorab-Zahlung mit seiner Kamerapräsenz beehrt.


Kategorie: Allgemein

6 Antworten zu “Schweinealltag”

  1. Ute sagt:

    Immer wieder: der Unterschied zwischen Eberhard und Winfried bei ihrer Ankunft und heute ist kaum zu glauben. Die Entbehrungen, die sie im Versuchslabor gelitten haben, liegen jetzt wirklich und wahrhaftig hinter ihnen…
    Irgendwie vermisse ich Rudis laute, entruestete Monologe! Hat er ein bisschen Gewicht verloren oder ist es einfach die Perspektive, aus der der Film aufgenommen wurde?

  2. Sigrid sagt:

    Ein Schweineleben wie im Paradies – wie alle ihren liebsten Wellnessbeschäftigungen nachgehen, ist enorm inspirierend und ansteckend! Erna (oder Else?) in ihrem Sitzbad grunzt fröhlich – herrlich! Da kann ich nur allen Butenländern und Tagebuchfreunden wünschen, ein ebenso erfrischendes und erholsames Wochenende erlebt zu haben! 🙂

  3. iski sagt:

    Die Schweine anzuschauen ist wie Medizin, sie rufen immer ein Lächeln hervor.
    Rudi isst so manierlich und gesittet,nichts geht daneben, auch das Gegrunze ist äußerst dezent. Hat er einen Kurs in Tischmanieren belegt?

  4. Monika Hoffmann-Kühnel sagt:

    Was für eine tolle Schweinebande! Und wie gut für die Seele, diesen wunderbaren Tiere beim Wohlfühlen zuzusehen!
    Das gilt natürlich auch für alle anderen Butenländer Zwei- und Vierbeiner…
    Es ist immer wieder frappierend festzustellen, wie ähnlich unsere tierischen Mitgeschöpfe in ihren Gefühlen uns Menschen sind. Und wie inakzeptabel es ist, ihnen eben dies abzusprechen!

  5. Christine sagt:

    Das tut einfach gut, zu sehen, wie wohl sich alle auf Butenland fühlen.
    Rudi-Schatz mag sein kleingemixtes Futter am liebsten. Offenbar hat er momentan zahn-, wetter- oder ein bisschen altersbedingt nicht so viel Hunger?
    Rudi- bitte zieh‘ Dir das angebotene, feine Obst trotzdem rein, damit Du bei Kräften + uns noch lang erhalten bleibst♡!

  6. Marita sagt:

    Kann mal einer den Pool auffüllen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.