Denn Tiere sind keine Maschinen

Butenland präsentiert: „Rinder zählen“ – eine Puschek-Produktion

von Admin, am 08.06.2018.


Wundert euch nicht, wenn der heutige Spaziergang zum Rinderzählen irgendwie strukturierter als sonst rüberkommt. Puschek organisiert das Ganze nämlich ab sofort vom Hundeporsche aus. Sobald sich die Rinder irgendwo ballen, steigt er sogar von seinem mobilen Regiestuhl herunter und bellt eigenhändig Zählanweisungen. Dabei hat er zwar noch hier und da mit Akzeptanzproblemen zu kämpfen, weil sich freche Jungschauspielerinnen wie Janne vor ihm profilieren wollen, aber da steht eine Legende wie Puschek natürlich drüber. Keine Ahnung, wie wir das bisher ohne ihn geschafft haben. Wir sind auch sehr gespannt, ob wir durch diese moderne, fortschrittlichere Rechenart möglicherweise sogar auf eine neue Rinderanzahl kommen und halten euch da natürlich auf dem Laufenden.


Kategorie: Allgemein

3 Antworten zu “Butenland präsentiert: „Rinder zählen“ – eine Puschek-Produktion”

  1. Ute sagt:

    Eine ganze Runde Rinderzaehlen und keine Pippilotta!? Halten sie und Puschek noch ein bisschen Distanz voneinander oder war das Lottchen anderweitig beschaeftigt?

  2. Karin sagt:

    Das Lottchen hat in der Zeit den Hufpfleger bespaßt und sich die scheinbar delikat schmeckenden Hufreste geklaut.

  3. Ute sagt:

    Oh! Dann hat Pippilotta aber eine wichtige Rolle auf Butenland – Gastgeberin par excellence!! Und Abfallbeseitigerin….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.