Denn Tiere sind keine Maschinen

Livin la gefieda loca

von Admin, am 29.05.2018.


Nicoletta hat es sich heute gans gemütlich gemacht. Als Gans muss man sich so einen Liegestuhlersatz nicht mal per Handtuch reservieren, da reicht die natürliche Durchsetzungs- und Überzeugungskraft, um Besitzverhältnisse schnell zu den eigenen Gunsten zu klären und so ein schattiges Plätzchen für das eine oder andere Schnabeltattoo einzutauschen. Jetzt müsste nur noch der Sonnenschirm justiert und der bestellte Melonendrink vom menschlichen Servicepersonal geliefert werden, dann lässt sich die Hitze gerade so aushalten.


Kategorie: Allgemein

3 Antworten zu “Livin la gefieda loca”

  1. Sigrid sagt:

    Herrlich, der Titel und Text, und wie Nicoletta schon den Hals reckt in Erwartung der köstlichen Melonen-Erfrischung! Bei der heutigen Hitze wünsche ich allen Butenländer Menschen und Tieren wenig Arbeit (hoffentlich ist das Heu inzwischen eingebracht?!), eine frische Brise von der Nordsee und ein schattiges Plätzchen zum Ausruhen.

  2. Christine sagt:

    Süßer Titel zum vorwitzigen Gänsemädel, das sich rundum wohlfühlt im geräumigen Körbchen.

  3. Gabriele sagt:

    Süß, wie Nicoletta ihr Köpfchen zur Seite neigt, es sieht fast aus, als lächelt sie in die Kamera. Eine wunderschöne Gans.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.