Denn Tiere sind keine Maschinen

In meiner Badewanne bin ich Kapitän

von Admin, am 22.05.2018.


Erneut hat Rosa Mariechen die Paparazzi sogar bis ins Badezimmer vorgelassen und widmet sich vor laufender Kamera ihrer Körperpflege. Von dieser Volksnähe können sich andere Prominente echt mal eine Scheibe abschneiden. Bei denen gibt es immer nur verwackelte Strandfotos aus der Distanz, während man bei unserer Hofdiva sogar die Wassertropfen fliegen sieht, sie das Ganze hin und wieder selber kommentiert und dabei so gelassen ist, dass sogar in manchen Aufzeichnungen das eine oder andere Gähnen festgehalten werden konnte. Kein Wunder, dass die Videos unserer Jennifer LoPIG auf dieser Seite ständig Klickrekorde markieren, sie ist und bleibt trotz ihres unglaublichen Erfolgs einfach das Mariechen from the block.


Kategorie: Allgemein

3 Antworten zu “In meiner Badewanne bin ich Kapitän”

  1. Christine sagt:

    Süsses, küssenswertes und sauzufriedenes Rosa-Mariechen!

  2. Ute sagt:

    Interessante Schattenspiele auf der Wasseroberflaeche!

  3. Marita sagt:

    Ach – es sei dieser herrlichen Wutzediva so sehr gegönnt, stellvertretend für alle anderen armen Schweine, das Leben zu geniessen. Hoffentlich können wir uns noch viele, viele Jahre an solchen Bildern erfreuen. Und dann die tollen Schattenspiele, auf die Ute zurecht hingewiesen hat…. Rosa-Mariechen könnte doch auch Mrs.Spock heißen, oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.