Denn Tiere sind keine Maschinen

Die schicke Lisbeth

von Admin, am 31.05.2018.


Lisbeth hat sich heute eine etwas gewagte Frisur an der Kuhputzmaschine gestylt. Vom Betrachter aus gesehen eine Likurela – links kurz, rechts lang. So ganz zufrieden scheint sie damit nicht zu sein, aber es ist ja typisch gerade für modische Experimente, dass sich die Trägerin erst selber daran gewöhnen muss. Aber keine Angst, Lisbeth, wenn es gar nicht geht, leckt dir Anna im Laufe des Tages ein schickes Pony, da musst du nur kurz nach einem Termin muhen. Wir selber haben aber nur lobende Worte, für uns kannst du eh wirklich alles tragen.


Kategorie: Allgemein

5 Antworten zu “Die schicke Lisbeth”

  1. Christine sagt:

    Und ob Du alles tragen kannst, Lisbeth!
    Eine so hübsche Kuh darf ruhig mit etwas strubbligem Look Furore machen – Deine Tüpfelnase ist ja küssenswert – ähnlich schön wie die von Klara!

  2. Sigrid sagt:

    Süße Lisbeth, hoffe, du hast den heißen Tag angenehm döselig und faul unter einem schattigen Baum verbracht. Ohne Rücksicht auf eine gut sitzende Frisur – du bist immer eine Schönheit!

  3. Marita sagt:

    Genau was ich sagen wollte, Sigrid. Wahre Schönheit kann nichts entstellen. An einem Rind gibt es, meiner Meinung nach nichts, was nicht schön ist.

  4. Gabriele sagt:

    So eine schöne große Nase zum Knutschen. Süße Lisbeth, genieße Dein freies Leben in vollen Zügen.

  5. ines sagt:

    Habe selber gerade von einer Langhaar- zu einer Kurzhaarfrisur gewechselt und kann nur sagen: Das Haar muss sich erst legen. Habe leider keine Anna zur Styling-Unterstützung zur Verfügung. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.