Denn Tiere sind keine Maschinen

Piggypedia

von Admin, am 15.04.2018.


Schweine schlafen bis zu 16 Stunden am Tag. Und das aus einem guten Grund, denn es handelt sich bei ihnen um äußerst aktive Tiere, die in ihren Wachphasen nicht nur als Hofdiva ständig auf der Sachensuche sind. Dabei dreht sich längst nicht alles um die Nahrungsaufnahme, auch satte Schweine laufen ständig ihr Revier ab, entdecken neue Badetempel zum Suhlen oder befriedigen einfach ihre ungeheure Neugier mit der Erkundung neuer Begebenheiten im Gelände. Dieses ständige Herumgerenne fordert dann natürlich seinen Krafttribut, so dass die Ausflüge in Morpheus Arme entsprechend lang zelebriert werden. Wie viele Säugetiere teilen sie sich ihr Schlafbedürfnis in eine längere Phase und kurze Zwischensiestas ein.

Schweine bevorzugen für ihre Auszeiten ein festes Schlafzimmer, das höchstens gewechselt wird, wenn plötzlich zwei Minischweinen nach Veränderung ist und diese dann einfach bevorzugt Divengemächer besetzen. Kommt das nicht vor bzw. ist das Schwein nicht so verträglich wie unser Rosa-Mariechen, dann ruhen diese Tiere an von ihnen festgelegten, gewohnten Orten. Je nach Art richten sie sich dort Erdhöhlen ein, bauen sich mit der Vegetation regelrechte Nester oder türmen wie die Butenländer Beispiele Stroh zu ausufernden Palästen auf. Es gibt aber auch Wildschweine, die auf dem nackten Boden nächtigen, wenn die Temperaturen es zulassen, und nicht nur Eberhard und Winfried übernehmen Betten, dieses Verhalten gibt es auch in der freien Wildbahn, wenn Schweine hoffentlich verlassene Höhlen zu ihrem neuen Traumreich erklären.

Foto: Erna beim Strohmatratzenhorchdienst


Kategorie: Allgemein

2 Antworten zu “Piggypedia”

  1. Avatar Ute sagt:

    Also sooo sehr unterscheide ich mich dann doch nicht von Rosa-Mariechen und Co! Episoden von Aktivitaet. Regelmaessige Sachensucherei nach meist von mir selbst verlegten Objekten mit gelegentlichem Erfolg. Mehrmals am Tag (in Hundebegleitung) in der Gegend umeinander bummeln, um zu sehen, was so vor sich geht. Eine Liebe fuer Obst…
    Doch wenn gesuhlt wird, passiert das unabsichtlich auf rutschigen Schlammflaechen. Und nur ein Traeumen vom sechzehn Stunden waehrenden Schlaf – nur ein Mal im Leben!! 🙂

  2. Avatar Doro sagt:

    Sehr lieber Kommentar, Ute, grins. Geht mir genauso. Das Suhlen in rutschigen Schlammflächen umgehe ich allerdings nach Möglichkeit, zu schmerzhaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.