Denn Tiere sind keine Maschinen

Rudis perfektes Dinner

von Admin, am 21.03.2018.


Heute hat Rudi mal wieder eine seiner mittlerweile legendären Dinnerparties geschmissen. Wenn Butenlands muffeligster Gourmet seine geflügelten Follower dazu einlädt, dann kommt wirklich jeder aus dieser Zielgruppe.

Leider hat diesmal das menschliche Personal den Soyajoghurt mit Heidelbeeren in einer zu kleinen Schüssel serviert, durch diesen Patzer konnte Helga Huhn ärgerlicherweise nicht ihren Anteil abstauben. Der Meister selbst zeigt sich davon allerdings unbeeindruckt und beschäftigt sich lieber mit den Resten auf dem Boden, während Pippilotta heute generös den Abwasch übernommen hat und die benutze Schüssel sauber leckt. Natürlich piekobello, man erkennt ja schon an der zweiten Wortsilbe, dass dieser Begriff ursprünglich aus der Hundesprache kommt und eben genau diesen unnachahmlichen Waschvorgang beschreibt.

Übrigens hat Rudi heute offiziell den Winterschlaf und seine Stallwacht beendet und machte zum ersten Mal seit einigen Monaten wieder einen Ausflug über den Hof. Wenn sich der Frühling davon nicht beeindrucken lässt und nun endlich ausbricht, dann kann er sich auf eine saftige Beschwerde von Rudi beim nächsten Zubettgehen gefasst machen. Das wird diese momentan etwas trantütige Jahreszeit wohl nicht riskieren, stellt euch also ruhig ab morgen auf sonnige Tage ein.


Kategorie: Allgemein

Eine Antwort zu “Rudis perfektes Dinner”

  1. Christine sagt:

    Rudi ist einfach total lieb – läßt Pippilottchen auch an seine Schüssel und teilt mit ihr – der beste, schwarzfellige Schweinemann auf Erden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.