Denn Tiere sind keine Maschinen

Keine Hand frei

von Admin, am 28.03.2018.


Wie ihr auf unserem Tagesbild seht, haben die Menschen auf Butenland auch in ihren Pausen alle Hände voll zu tun. Komisch, dass die tierischen Bewohner noch nicht unsere Füße als zusätzliche Kraulmöglichkeiten entdeckt haben. Wahrscheinlich trauen sie unseren Zehen nicht die erforderliche Feinmechanik zu. Da möchten wir aber betonen, dass die nur durch die Arbeitsstiefel etwas leidet und ansonsten echt top ist.


Kategorie: Allgemein

4 Antworten zu “Keine Hand frei”

  1. Christine sagt:

    Süßes Foto – das hübsche Trio schaut recht zufrieden drein.

  2. Sigrid sagt:

    Jetzt, wo Emilys profimäßige Hände nicht mehr die Streichelsessions aller darauf wartenden Rinder, Hunde, Katzen, Gänse unterstützen, müßte Indira eigentlich vier Arme und vier Kraulfüße haben, um den Bedarf an Streicheleinheiten zu decken!:-)
    Wann kommt die langersehnte und -gesuchte neue Vollzeitkraft zu Hilfe?
    Für alle Beteiligten hoffe ich – sehr bald.

  3. Sigrid sagt:

    Sorry, Schweinedamen natürlich nicht zu vergessen…

  4. Ute sagt:

    Sigrid – zumindest Eberhard und Winfried fragen jetzt: SchweineDAMEN? Und wie steht’s mit uns? Rudi zuckt bei Deiner Unterlassung wahrscheinlich eher nur mit den Schultern und macht einfach mit seinem normalen Grummeln weiter…. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.