Denn Tiere sind keine Maschinen

ENTlich wieder in Pfützen sitzen

von Admin, am 05.03.2018.
Woran die Kommunikation zwischen Mensch und Ente immer wieder scheitert, ist der Umgang mit Wasser. Wie soll man als Ente auch eine Lebensform ernst nehmen, die das Tauwetter nicht zu schätzen weiß, sich so gut wie nie in Pfützen setzt und sich sogar ärgert, wenn der eigene Bürzel endlich mal durch ein Stolpern in den Genuss eines dringend benötigten Wasserkontakts kommt und klatschnass wird? Nein, nein, Wesen mit so seltsamen Prioritäten und Umgangsformen kann man höchstens tolerieren, verstehen wird man sie nie. Zum Glück greifen aber zumindest die Butenländer Exemplare in keine Badesession ein und verzichten nur selber darauf. Das ist zwar noch immer komisch, aber absolut zu akzeptieren, schließlich kann man ja niemanden zu seinem Glück zwingen.

Kategorie: Allgemein

2 Antworten zu “ENTlich wieder in Pfützen sitzen”

  1. Ute sagt:

    Wenn ich irgendwann, irgendwo eine Pfuetze trockenes Wasser finde, setze ich mich auch rein, verspreche ich dir, du wunderschoen fotogene Ente. Bis dahin muss gelten:jedem Tierchen sein ganz eigenes Plaesierchen! Hab Spass!!

  2. Christine sagt:

    Du wunderschöne Ente darfst gern in der Pfütze rumplätschern – wir schaun dir dabei gern zu + umrunden sie lieber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.