Denn Tiere sind keine Maschinen

Klara, Frieda und Jette

von Admin, am 02.01.2017.

Von links:
Klara,14 Jahre alt
Frieda,17 Jahre alt
Jette, 4 Jahre alt

15822732_1197963630241556_3358404878124214661_n


Kategorie: Kuhaltersheim,Kühe,Rinder

9 Antworten zu “Klara, Frieda und Jette”

  1. Avatar Inga sagt:

    Frieda macht einen ungeheuer selbstbewussten Eindruck. Niemand kommt an ihr vorbei! Klara schaut, finde ich, ein bisschen so, als wär das nicht ihr Tag. Und Jette stellt sich mit schöner Selbstverständlichkeit ihrer Leitkuh zur Seite.

  2. Avatar Thekla sagt:

    Sehr schön beschrieben, liebe Inge. Da kann man sehen, dass sogenannte „menschliche“ Eigenschaften durchaus bei allen Lebenwesen zu sehen sind.
    Liebe Klara, du siehst wirklich aus, als hättest du Kopfschmerzen. Gute Besserung.

  3. Avatar Christine sagt:

    Drei wunderschöne Kuhdamen!
    Klara ist für mich einfach eines der allerliebsten und zauberhaftesten Kuhmädels überhaupt. Nicht jeder steckt gleich gut weg, was er erlebt hat und das war bei Klara Sternennase schon krass. Freilich schaut sie öfter nachdenklich und etwas traurig – wenn wunderts bei der schlimmen Vorgeschichte. Erst auf Butenland durfte sie Zuneigung, Liebe und Sattessen erfahren ♡♡♡.

  4. Avatar margitta sagt:

    denke gerade darüber nach, ob tiere empfinden, also eine erinnerung haben, was sie erlebt haben oder ob es ihnen wichtiger ist, was sie jetzt erleben.

  5. Avatar Ute sagt:

    Hi, Margitta! Das ist eine Ueberlegung, die ich mir schon jahrelang gemacht habe. Nach ueber achtzig geretteten (Haus)-Tieren habe ich die hoffentlich richtige Beobachtung gemacht, dass, wenn die physische und psychologische Heilung (zum Beispiel nach Erfahrungen von Vernachlaessigung und anderen Arten von Misshandlungen)“Grund gefasst“ hat, die aktiven Erinnerungen unter besseren Bedingungen und Erfahrungen „verschuettet“ werden und nicht mehr „aktiv“, sondern latent sind, aber mit relevanten Gedaechtnisanstoessen blitzschnell wieder zum Leben erwachen koennen. Meine Erfahrung ist aber auf Hunde, Meerschweine, Katzen und Kaninchen beschraenkt. Kann mir vorstellen, dass diese Beobachtung auch auf Grosstiere uebertragen werden kann!? Die andere Moeglichkeit, dass Erinnerungen negativer Art fuer Tiere immer an der (Gedankes-) Oberflaeche bleiben, waere fuer mich unertragbar…. Das hiesse, dass das Leiden permanent weiter ginge und irdendwie glaube ich, das das nicht zutrifft. Weiss nicht, ob ich das auch so ausgedrueckt habe wie’s gemeint war….

  6. Avatar Ute sagt:

    …vorletzter Satz: das erste „das“ sollte natuerlich zwei „s“ haben. Irgendwann gewoehne ich mir noch an, vor dem Senden zu ueberpruefen….

  7. Avatar wolfgang sagt:

    Die Drei sind wunderschöön und was immer Menschen ihnenen hineinimplementieren ist variabel.
    Frieda ist die Diplomatin welche zwischen den verschiedenen Lebensformen vermittelt, Allianzen der Nächstenliebe des Miteinanders
    schliesst und anbahnt und in Gleichberechtigung zwischen den Lebensformen vermittelt.
    Deswegen bleibt sie jung weil Sie für die Herde lebt und für die Verständigung zwischen den Lebensformen.
    Sie ist eine Diplomatin und Lebensbotschafterin für ihre Herde!

  8. Avatar Ute sagt:

    Hi noch einmal, Margitta! Lohnt sich vielleicht nicht, zu den gestrigen Eintraegen einen weiteren Zusatz zu schreiben… Aber Deine Gedanken von gestern haben mir gerade eine Ueberlegung geschafft, die mir noch nie eingefallen ist… Welche Rolle haben Traeume wohl in der Verarbeitung von negativen Erfahrungen fuer Tiere? Werden Erinnerungen vielleicht dort doch irgendwie am Leben erhalten und erneut gelitten? Wie ich hoffe, dass das nicht der Fall ist!! Besser immer, einen Schlussstrich unter solche Rueckblicke setzen zu koennen…. Irgendwelche Ideen?

  9. Avatar Gabriele sagt:

    Diese drei schönen Damen haben sich so richtig in Position gestellt. Klara sieht ein wenig müde und traurig aus, Frieda ist die Starke und Jette wirkt ein wenig schüchtern und zerbrechlich. Jede von ihnen hat eine Vergangenheit und zum Glück eine wunderbare Zukunft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.