Denn Tiere sind keine Maschinen

Jeder Mensch sollte ein Schwein zum Freund haben

von Admin, am 01.01.2017.

Beauty – on the inside.

Immer wenn ich dieses Postkarten-Motiv des Künstlers Gerhard Glück sehe, fällt mir auf, wie unvorbereitet der Mann ist, als es an der Tür klingelt, während er gerade dabei war, Stampfkartoffeln zu machen. Er weiß gar nicht wie ihm geschieht, schließlich wird man ja nicht täglich von einem Schwein umarmt. Vermutlich weiß er gar nicht, warum geschieht, was geschieht.

Man kann gute Dinge tun, ohne dass man sich dessen bewusst ist. Man kann gute Dinge tun, ohne dass man es darauf anlegt. Man kann gute Dinge tun – einfach so. Nicht zuletzt auch deshalb, weil es sich einfach viel geiler anfühlt, als ein Arschloch zu sein.

Mir gefällt der Gedanke, dass den Mann schon seit Jahren die Frage umtreibt, was er tun kann, um die Welt besser zu machen. Nicht ahnend, dass er allein damit schon genau das tut.

Allen Suchenden wünsche ich alles Gute für das neue Jahr! Uns allen wünsche ich, dass wir uns ein Schwein wie dieses verdienen.

Text von Bernhard Wolf, der die Kuh La Colorida gerettet hat und sie im April 2014 nach Hof Butenland brachte.

15747689_1304850832870399_7929824794050413734_n


Kategorie: Allgemein,Aufklärung,Schweine

7 Antworten zu “Jeder Mensch sollte ein Schwein zum Freund haben”

  1. Avatar Christine sagt:

    Eine so rührende Karte und ein toller Text dazu, Bernhard!
    Gutes tun macht einfach happy!

  2. Avatar Monika sagt:

    Wie schön – das fühlt sich einfach gut an…
    Danke, lieber Bernhard

  3. Avatar Inga sagt:

    Stampfkartoffeln? Aber warum nicht. Wunderbare Anfangsgedanken, danke lieber Bernhard.

  4. Avatar Gabriele sagt:

    Schade, dass der Mann nicht so glücklich bei der Umarmung aussieht.

  5. Avatar Heike sagt:

    Ich glaub das ist ein Sektglas, aber egal wobei man jemanden überrascht wenn man es dem Schwein nachtut, es ist einfach saugeil auch mal spontan was Gutes zu tun!

  6. Avatar Bernhard sagt:

    Meine Frau sagt auch, es sei ein Sektglas. Wie man sich irren kann! Als würde dieser Herr Sekt trinken 😉

  7. Avatar ulla39 sagt:

    Der Mann ist, denke ich, einfach überrascht. Das wäre ich auch, wenn plötzlich ein Schwein vor der Tür stünde und mich umarmte.
    Die Bemerkung sei erlaubt: Das Schwein hat leider kein Ringelschwänzchen mehr,,,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.