Denn Tiere sind keine Maschinen

Wie geht es Princessa ?

von Admin, am 24.09.2016.

Princessa leidet akut an einer Niereninsuffizienz. Das Blutbild ergab eine extrem starke Erhöhung von Harnstoff und Kreatinin.
Sie erhält jetzt eine spezielle proteinfreie Diät, Medikamente und Injektionen. Princessa ist stabil, frisst zögerlich, aber ausreichend und genießt die Ausfahrten in ihrem Porsche. In zwei Wochen werden die Nierenwerte kontrolliert.
Princessa hat acht Jahre lang in einem spanischen Tierheim gelebt, bevor sie 2010 zu uns kam. Ihr Zustand war sehr schlecht: Sie hatte zwei Bein – und Schulterfrakturen und kaum Muskulatur. Die tierärztliche Untersuchung ließ uns kaum hoffen: In beiden Vorderbeinen waren die Gelenke stark entzündet und die Sehnen ausgetrocknet, sodass die Deformation der Gelenke eine erhebliche Bewegungsunfähigkeit auslöste. Die Muskulatur am gesamten Körper war abgebaut. Im Halsbereich zeigten sich alte Strangulationsnarben. Kieferhöhlen- und massive Zahnfleischentzündungen haben wir mit Antibiotika behandelt. Es hieß, sie würde nie wieder laufen können. Doch mit Physiotherapie, Massagen u.v.m. war sie knapp fünf Monate später in der Lage, sich selbstständig bis zu 20 Meter ohne Pause fortzubewegen.
Ein Jahr nach ihrer Ankunft, im Dezember 2011, lief unser Pflegefellchen schon ganz selbstständig, wenn auch langsam. Der Porsche ist natürlich immer dabei, denn Princessa kann (und will) nur kurze Strecken laufen.
14445087_1098733603497893_9042892119718423407_o


Kategorie: Allgemein,Hunde

4 Antworten zu “Wie geht es Princessa ?”

  1. Avatar Ellen sagt:

    Ein süßes Bild und ich hoffe, die Werte haben sich stabilisiert. So schön, dass sie eine wirkliche Heimat gefunden hat.

  2. Avatar Monika sagt:

    Gute Besserung, liebe Princessa. Ich hoffe, Du schaust bald wieder fröhlicher aus….

  3. Avatar Susanne sagt:

    Was für ein vom Leben geschundenes Fellchen. Gut, dass sie zu euch gefunden hat!

  4. Avatar Gabriele sagt:

    Du arme kleine Princessa, ich wußte ja gar nicht, was Du schon alles durchgemacht hast. Du bist wirklich eine ganz Tapfere und ich hoffe, daß sich Deine Nierenwerte wieder verbessern und vor allem, das Du keine Schmerzen hast. Baldige Genesung von ganzem Herzen!!! Was für ein großes Glück im Unglück, daß Du auf Hof Butenland zuhause bist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.