Denn Tiere sind keine Maschinen

Ein Leben retten ?

von Admin, am 11.07.2016.

1972441_761873160517274_35332546769283115_n

Ich werde immer wieder gefragt, was es denn bringt, eine Kuh zu retten bei den Millionen, die es nicht schaffen.

Nun, was bringt es, einen Rumänienhund zu adoptieren bei den Tausenden, die sterben? Was bringt es einen Baum zu pflanzen bei den Millionen Quadratmetern Regenwald, die abgeholzt werden? Was bringt eine Patenschaft für ein Kind in Äthiopien bei den Tausenden, die trotzdem verhungern?
Und auch wenn der Vergleich nicht gern gesehen wird: man könnte Itzhak Stern fragen, was es den Millionen Juden gebracht hat, dass er auf Schindlers Liste stand.

Jeder kennt die Geschichte vom kleinen Jungen, der unermüdlich Seesterne zurück ins Meer wirft. Auf die Sinnlosigkeit seines Tuns angesprochen, erwidert dieser: für diesen einen Seestern in meiner Hand bedeutet es alles.

Die tiefe Wahrheit des Talmud-Spruchs von dem, der die ganze Welt rettet, wenn er nur ein Leben rettet, diese Wahrheit ist so fundamental, dass sie jede dieser Aktionen rechtfertigt. Colorida wird uns nicht danken, sie weiß gar nicht, dass wir ihr Jahre Leben geschenkt haben. Aber Colorida ist nur Teil eines großen Ganzen, das es zu retten gilt. Zu diesem großen Ganzen gehören auch wir selbst und deshalb gilt auch: rette ein Leben und du rettest dich selbst.

Text : Bernhard, La Coloridas Retter


Kategorie: Allgemein

11 Antworten zu “Ein Leben retten ?”

  1. Avatar Dagmar sagt:

    Danke, Bernhard.

    Für die Rettung von Colorida und für diese Worte, die mitten ins Herz treffen.

  2. Avatar Dagmar sagt:

    Danke Karin und Jan für Euren unermüdlichen Eisatz.

  3. Avatar Monika sagt:

    Lieber Bernhard,

    danke für diesen wunderbaren Text, der einfach alles auf den Punkt bringt…

  4. Avatar Ulla39 sagt:

    Kann dem, was Dagmar und Monika geschrieben haben, nichts hinzufügen.

  5. Avatar Thekla sagt:

    Danke für diese wunderbaren Worte. Das ist ja genau das, womit ich mich auch ständig auseinandersetze. Es gibt soviel Schlimmes, was kann ich tun, mit meinen so eingeschränkten Möglichkeiten.
    Das ist eine Antwort, die von Bernhard meine ich, und außerdem auch eine Argumentationshilfe, wenn mir mal wieder die Worte fehlen.

  6. Avatar Inga sagt:

    Ja, das ist der Grund. Danke Bernard und allen, die sich einsetzen.

  7. Avatar Annette sagt:

    Wunderbare Worte und so wahr… sehr bewegend…

  8. Avatar Gabriele sagt:

    Mit den aufgezählten Vergleichen trifft man den Nagel auf den Kopf und den Menschen direkt ins Herz.

    Colorida, wir freuen uns, daß Du da bist!!!

    Dem Lebensretter, Bernhard, ein großes Dankeschön!!!

  9. Avatar Christine sagt:

    Danke Bernhard für Deinen Einsatz zur Rettung von Colorida und Deine berührenden Worte – Du sprichst mir aus der Seele. Dein bildschönes, buntes Kuhmädchen hat auf Butenland jetzt ein herrlich kuhles, liebevolles Paradies fürs ganze Leben!

  10. Avatar Ellen sagt:

    Lieber Bernhard,

    der Text geht unter die Haut und bringt es auf den Punkt mit jedem einzelnen Wort. Danke für die Rettung von La Colorida und danke an die Butenländer, dass ihr es ermöglicht habt.

  11. Avatar Heike sagt:

    Lieber Bernhard,
    genau das ist es, Du schreibst nicht nur Schönes sondern tust es auch.
    Vielen Dank dafür!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.