Denn Tiere sind keine Maschinen

Rosa – Mariechen empfiehlt diesen Artikel:

von Admin, am 28.03.2016.

http://www.zeit.de/2016/12/schweinefleisch-landwirtschaft-ernaehrung/komplettansicht

Vor gut neuntausend Jahren lernte das erste Schwein, was falsche Freunde sind. Es mag sich nie darüber gewundert haben, warum es allein unter allen Nutztieren nichts tun musste für die Gunst des Menschen, warum er es bei sich hielt und hegte ohne den Gegenwert von Wolle oder Milch. Doch gewiss fühlte das Schwein sich verraten, als die Hand, die es genährt hatte, ihm nun die Kehle durchschnitt. Und der Mensch, der erste Schweinemetzger? Sicher empfand er nicht den Stolz eines Jägers, als das Blut seines Gefährten ihn bespritzte und er die erbärmlichen, fast menschlichen Schreie hörte. Vielleicht war da ein Moment von Scham, ehe der Pragmatismus siegte. Was soll’s, ich habe Hunger.
Mit dem Schwein verbindet uns eine lange, dramatische, zutiefst verlogene Freundschaft……………..


Kategorie: Allgemein,Aufklärung,Kuhaltersheim,Schweine

6 Antworten zu “Rosa – Mariechen empfiehlt diesen Artikel:”

  1. Avatar Sylvia sagt:

    Wie ist denn wohl das Wetter heute ??

  2. Avatar Inga sagt:

    In der Tat, Rosa-Mariechen, sehr beschämend ist diese Geschichte für uns Menschen. Das kommt sicher daher, dass wir unseren Kopf so gerne für’s Lügen verwenden, statt für’s Sachensuchen. Ich wünsch Dir schnell besseres Wetter für die neue Saison und viel Erfolg.

  3. Avatar Dagmar sagt:

    Liebes Rosa Mariechen,

    ich esse seit 31 Jahren kein Fleisch und keine Wurst mehr. Ich lebe seit etwas über einem Jahr vegan –

    ich schäme mich immer noch.

    Vermutlich bleibt das bis an mein Ende.

  4. Avatar Christine sagt:

    Mein liebstes Schweinemädel Rosa-Mariechen,
    bin so was von froh, daß Du auf Butenland bist und somit gerettet. Leider stimmt so viel bei dem Artikel – aber – wir Veganer werden immer mehr und immer mehr Menschen mögen pflanzenbasierte Ernährung – also kanns und muß es nur besser werden – wir wünschen es uns so sehr.

  5. Avatar Doris sagt:

    Die Menschheit ist leider zutiefst verlogen….
    Vielleicht liegt das in der Natur des Menschen an sich?

  6. Avatar Ursula sagt:

    Falsche Freunde
    „Die Zeit“ ist ein Blatt der amerikanischen Lizenzpresse. Ihre Eigentümer, Fam. Holtzbrinck, gehören zum Club der
    Milliardäre in D., die öffentlich Meinung machen und der
    Politik vorgeben, wo es lang zu gehen hat.

    Diese Klasse vertritt sicher nicht öffentlich die Interessen der Tiere. Ganz im Gegenteil, deren Interessen
    liegen darin, dass alles ungestört weiterläuft wie bisher.

    Um das System der Tierausbeutung nicht zu stören, werden
    öffentlich gern unterschiedliche Positionen vertreten.
    Auf diese Weise hat man den „Protest“ gleich mit unter
    Kontrolle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.