Denn Tiere sind keine Maschinen

Unser Weihnachtsgeschenk – Ein Leben für Mutter und Tochter auf Hof Butenland:

von Admin, am 26.12.2015.

Es bleibt nicht viel Zeit. Das Veterinäramt hat dem Landwirt des Betriebes ein Tierhalteverbot ab dem 31.12. ausgesprochen. Das Kalb wurde vor einer Woche geboren, nachdem kurz vorher der Kauf der Herde über einen Händler abgeschlossen war. Jetzt war die Tötung von Mutter und Kind geplant. In der vergangenen Nacht haben wir spontan der Aufnahme zugesagt. Jetzt laufen die Vorbereitungen für den Transport und die nötigen Vorarbeiten ……
Wer sich an den Kosten der Rettung beteiligen möchte, oder eine Patenschaft übernehmen möchte, kann dies gerne hier tun:
http://www.stiftung-fuer-tierschutz.de/spenden/einzelspende/



Kategorie: Allgemein,Aufklärung,Kuhaltersheim,Kühe,Rinder

10 Antworten zu “Unser Weihnachtsgeschenk – Ein Leben für Mutter und Tochter auf Hof Butenland:”

  1. Avatar Inga sagt:

    Kann gar nicht aufhören, rauf- und runterzuscrollen. Dabei verschwimmen die Bilder schon vor den Augen. Höchste Zeit, dass Mama was auf die Rippen bekommt, höchste Zeit, dass ein Kalb mit ein paar guten Kumpels herumtoben darf. Liebes Butenland, danke schön! Ich werfe Montag Unterstützung in den Kasten.

  2. Avatar Dagmar sagt:

    Ist das schööön!
    Ich seh alles verschwommen. Freu mich so, dass mir die Tränen kullern.
    Danke, Ihr lieben Butenländer! Ihr seid einmalige Spitze!

  3. Avatar Dagmar sagt:

    Die Kuh erinnert mich an Klara. Ihr hat man aber zum Glück die Hörner gelassen.
    Beide, Mutter und Kind, sehen noch sehr verstört aus.
    Ich freu mich so!

  4. Avatar Ulla39 sagt:

    Wieder zwei arme Kreaturen, die aber das Glück haben, nach Butenland zu kommen.
    Liebe Karin, sieh mal bitte meine Mail an.Weiß ich denn, wie lange bei der Bank die Wartungsarbeiten dauern.

  5. Avatar Celina sagt:

    Das ist das schönste Weihnachtsgeschenk was wir und vor allem die beiden Bekommen konnten! Für das bewahren vor einer grausamen Tötung danke ich euch vielmals. Bald werden diese Beiden Geschöpfe glücklich auf der Wiese stehen und mit allen kuhlen Butenländer/innen in Freiheit leben! Wisst ihr schon wie sie heißen sollen?

  6. Avatar naficeh sagt:

    mein herz hüpft vor freude für mutter und kind. auch für mich das schönste weihnachtsgeschenk. ich liebe euch butenländer für eure großen und liebenden herzen.
    keine tötung, keine grausame trennung von mutter und kind und dann noch das größte glück auf erden: auf butenland zu leben.
    ich zähle die stunden, bis ihr in sicherheit seid. dann ist alles gut.
    p.s freude auch über das tierhalteverbot ( wie schlimm muss es da zugehen, bis so ein verbot ausgesprochen wird. das grauen sieht man in den augen der mutter).

  7. Avatar Doris sagt:

    Ihr Butenländer seid die Besten.

    Wahrscheinlich Engel?

  8. Avatar Ellen sagt:

    Eine tolle Sache – Rettung in letzter Minute. Wunderbar!!!

  9. Avatar Christine sagt:

    Ihr seid himmlisch!!! Beide – Mama und Babykälbchen erinnern mich voll an meine Klara. Die Mama des Kleinen ist so dünn und hat so traurige Augen (wen wunderts?) – bin so froh, daß ihr die beiden aufnehmt – danke!!! Bei mir bitte auch mail checken – schließ mich sofort an u. schick morgen was hoch. Wie kann man so was Liebes nur so schlecht behandeln und dann gleich umbringen. 100pro – ihr seid einfach Erdenengel für Tiere!!!

  10. Avatar wolfgang sagt:

    Was für wunderschöne Nachrichten.
    Mutter und Kälbchen erinnern mich an Klara.
    Bildhübsch das Kälbchen, die Mutter auch, aber sehr ausgezehrt finde ich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.