Denn Tiere sind keine Maschinen

Wen streicheln, wen essen?

von Admin, am 16.02.2015.

lola und princessa

„Mach dir bewusst, warum du keine Katzen, Hunde, Affen und Delfine isst, und du fängst an, zu verstehen, warum ich keine Kühe, Schweine, Hühner und Lämmer esse.“

Edward Sanchez

Foto: Die schöne Lola lebt bald vier Wochen auf Hof Butenland. Sie hat sich gut eingelebt, ist bescheiden, freundlich und hat bereits viele Freundschaften geschlossen – wie hier z.B. mit Princessa.

Stichwörter: ,
Kategorie: Tiere

19 Antworten zu “Wen streicheln, wen essen?”

  1. Avatar Annette sagt:

    Wie schön, dass sich Lola schon so gut eingelebt und bereits Freundschaften geschlossen hat!
    Ist Lola’s Fell eigentlich wirklich kurzhaariger und glatter als das der anderen Kühe? Oder sieht das nur so aus?

  2. Lola hat kein Winterfell. Möglicherweise wurde sie im vorigen Stall geschoren (in vielen Ställen im Winter Usus, da die Tiere sonst schwitzen und weniger Leistung bringen). Im nächsten Winter wird sie sicher auch flauschig aussehen…

  3. Avatar Karsten sagt:

    Eure Hofberichterstattung erfreut mich inzwischen jeden Tag. Ich mag eure Nachrichten inzwischen wesentlich lieber lesen als all die anderen grausigen Nachrichten, die man über die Medien lesen muß.
    Ob sich Lola gut eingelebt hat oder ob 2 ältere Kühe nach 7 Jahren Kettenhaft doch noch eine Chance auf ein schöneres Leben haben dürfen interessiert mich und bedeutet mir komischerweise mehr als der ganze Fußball und Politikkram.
    Das was ich auf Yahoo oft lesen muß, dempfinde ich immer häufiger als eine Zumutung. Doch dann schalte ich rüber auf Eure Website und lese bei euch irgendeinen Eintrag. Ihr habt ja genug davon. Das beruhigt…

  4. Avatar Luna sagt:

    Ohhhh,meine persönliche Königin der Herzen,meines Herzens sowieso :),Princessa..
    Liebe Lola,jetzt kommt hoffentlich bald der Frühling,dann der Sommer(gut für Dich und Dein kurzes Fellchen)und ab Herbst läßt Du es ganz einfach ganz wild wachsen und im Winter schauen wir dann noch mal,wie es so aussieht:):).
    Ihr zwei so süssen Mäuse…
    Bilder ,die einem ans und ins Herz gehen.
    Ganz lieben Dank!

  5. Avatar Heike sagt:

    Ich bin der gleichen Meinung wie Karsten. Eure Bilder beruhigen und machen gute Gedanken. Trotzdem werden wir Tierfreunde unsere kleinen Beiträge für eine bessere Welt leisten.

  6. Avatar F. sagt:

    Mir geht es auch so wie Karsten :-).

  7. Avatar Janina sagt:

    In letzter Zeit kann ich einfach nicht ohne wasserfeste Wimperntusche bei Euch reinschauen….
    Lola ähnelt irgendwie total Mama Muh.

  8. Avatar Anke sagt:

    Ich finde es gut, zu wissen wie positv, Tiere auf den Menschen wirken.Nicht um sonst werden Tiere als Therapeuten eingesetzt, ob im Altersheim o in Schulen,ectr.so Ähnlich, geht es mir u ich denke fielen anderen auch,dass wir nur diese Bilder auf uns wirken lassen müssen, um unser Wohlergehen Stabilität zu zu verleihen.Leider ist das nicht bei allen so, sonst würden die Tiere nicht so viel leid, durch den Menschen ertragen müssen.

  9. Avatar Thekla sagt:

    Mir geht es ähnlich wie Karsten. Das Bild berührt mich sehr.

  10. Avatar Annette sagt:

    Vielen Dank, liebe Mira, für deine Antwort bezüglich Lola’s Fell!
    Karsten, genau so geht es mir auch! Es ist schön, durch das Tagebuch, die Einträge und Fotos etwas Anteil nehmen zu können am Hofleben auf Butenland. Die ständigen und (fast) ausnahmslos negativen Nachrichten aus aller Welt sind einfach nur deprimierend.

  11. Avatar wolfgang sagt:

    Oh wie ich der Lola ihre Freiheit gönne und wie Dankbar wir dem freundlichen Melker und seiner Partnerin sein müssen der Sie freigekauft hat!
    Jetzt lebt Sie im Tierparadies und wird bei Hof eingeführt und ist bereits zu einer Hofdame avanziert!
    Mit Princessa als Freundin kann nichts passieren!
    Schöner und besser gehts nimmer!

  12. Avatar Gabi sagt:

    Lieber Wolfgang, Du hast es wie immer perfekt ausgedrückt.
    Auch hier gilt: besser geht’s nimmer!

  13. Avatar Susanne68 sagt:

    Weil ich hier gerade was von Mama Muh lese. Wie sah die eigentlich aus? Ich finde nirgendwo einen Hinweis auf sie, weiß nur dass eine Eurer Kühe (Martina oder Christine) ihre Tochter ist.
    Oder meinst du die Mama Muh aus den Zeichentrickbüchern, liebe Janina? Das finde ich irgendwie auch passend.

    Ja, Lola macht sich toll, und ihr Retter wird sicher total glücklich sein, sie so zu sehen…

  14. Avatar Susanne sagt:

    Ich wusste garnicht, das die Ohrmarken auchhinten am Ohr sind…tz,tz. Aber Lola ist dennoch wunderschön und scheinbar eine Seele von Tier!

  15. Avatar elke sagt:

    Bei diesem Bild geht einem das Herz auf.

    Ja Karsten, mir geht es ähnlich. Am Besten schaut man auch keine Nachrichten mehr im Fernsehen…..;-(((

  16. Avatar Janina sagt:

    Liebe Susanne,

    ja, ich meine die Mama Muh aus den Bilderbüchern von Sven Nordqvist 😉

  17. Avatar Susanne sagt:

    „Am Besten schaut man auch keine Nachrichten mehr im Fernsehen…..;-(((“
    @Elke: Das kann und muss man wohl manchmmal machen, tue ich auch, aber man sollte schon noch mitkrigen, wer für dieses weltweite Chaos verantwortlich ist; nämlich die Polotik(er) selbst und die Medienpropaganda tut ihr übriges. Solange diese Menschen immernoch gewählt werden, machen sie weiter. Fast alle Probleme dieser Welt und in diesem Land sind hausgemacht!
    Ganz wegschauen hilft uns auch nicht weiter, im Gegenteil, wir vergessen dann ggf. unsere Verantwortung und Lernprozesse dabei… LG Susanne

  18. Liebe Susanne68,

    der Eintrag auf der Homepage scheint falsch zu sein, müssen wir aktualisieren. Karin sagt, dass Mamma Muh nie auf Hof Butenland gelebt hat. Daher haben wir auch keine Bilder von ihr.

  19. PS: Mama Muh lebte offenbar im ersten Kuhaltersheim der Animals‘ Angels: https://www.animals-angels.de/fileadmin/user_upload/1_DATEN_AB_2014/4_AA_PRESS/INFOBRIEFE_COVER_PDF/INFOBRIEFE_PDF/info_2010_03.dt.pdf

    Die verbliebenen Rinder von dort sind 2008 auf Hof Butenland eingezogen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.