Denn Tiere sind keine Maschinen

Rudi ist ein Softie…

von Admin, am 22.04.2014.

rudi, der softie

Distanziert, anspruchslos und bescheiden genießt er seine gewohnten Wanderwege über den Hof. Menschliche Kontakte, außer das Anreichen der Futterschüssel, lehnt er meistens lässig und manchmal bestimmt ab. Er wurde zwar schon dabei beobachtet, wie er sich von Besuchern den Rücken schubbern ließ, aber davon hat er dann auch bald wieder genug. Rudi ist eben ein Eigenbrötler.Trotz seiner Erblindung kommt Rudi auf seinen Wegen zurecht. Sein Tagesablauf ist stereotyp, man könnte es auch spießig nennen. Pünktliches Frühstück, danach Gartenarbeit, ein kleiner Plausch mit tierischen Bewohnern, um zu erfahren was in der Nachbarschaft los ist, dann eine gepflegte Mittagsruhe, ein Hofkontrollgang und Abnahme des zu seiner Zufriedenheit gepflegten Hofes. Täglich zur gewohnten Zeit gegen 18 Uhr begibt Rudi sich in sein Strohbett, aus dem Minuten später ein Schnarchen ertönt, das kein Schwein ihm so leicht nachmachen kann…


Kategorie: Schweine

3 Antworten zu “Rudi ist ein Softie…”

  1. Avatar Doris sagt:

    Er sieht nicht gerade aus wie ein Softie. Eher wie ein Raufbold.
    Aber wie meist im Leben: Der 1.Eindruck täuscht!

  2. Avatar Luna sagt:

    Da schliesse ich mich Doris an,recht hat sie :).

  3. Avatar wolfgang sagt:

    Rudi liebt seine Gewohnheiten über alles, in diesen „seinen Gewohnheiten“ fühlt er sich daheim,
    sicher und geborgen.
    (viele Menschen sind ganz ähnlich)
    Wie schön das der Rudi es so gut hat auf HOf Butenland, vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.