Denn Tiere sind keine Maschinen

Aus dem Tagebuch einer rosa Sachensucherin

von Admin, am 27.09.2013.

„Die ganze Welt ist voll von Sachen, und es ist wirklich nötig, dass jemand sie findet. Und das gerade, das tun die Sachensucher.“

Ich, das Rosa-Mariechen, habe heute gefunden:
Wie ich den Rasen zu einer Rolle aufrolle…
Das Schubkarrenumkippen perfektioniert…
Noch schneller die Gartenmöbel verschoben…
Als beste Sachensucherin, gleich nach dem Wachwerden sauschnell im Obstgarten die gefallenen Äpfel und Birnen zu stehlen…
Und eigentlich wollte ich euch noch alle anrufen, aber dann wurde mir von den Spaßbremsen hier das mobile Telefon entrissen.
Gleich muß ich ins Bett, dabei wollte ich noch oinken, was ich sonst noch für Sachen gesucht habe …
Eure Rosa, das Mariechen

Foto: Rosa-Mariechen
Zitat: Pippi Langstrumpf


Kategorie: Schweine

2 Antworten zu “Aus dem Tagebuch einer rosa Sachensucherin”

  1. Avatar Andrea sagt:

    Rosa, du bist einfach nicht zu toppen!
    Hoffe, du kriegst kein Bauchweh von so vielen Äpfeln und Birnen…
    Jetzt aber ab ins Bett, du schaust echt glücklich erschöpft aus vom vielen Sachensuchen!

  2. Avatar Marina sagt:

    Es gibt keine bessere Sachensucherin als du kleines Mariechen und du und deine Freunde ihr erreicht mein Herz mit einer Leichtigkeit die ich bei Anderen vergeblich suche . Deine Augen zeigen deine Seele , ein kleines freches Ding mit dem Hang zum uneingeschränkten Lieb haben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.