Denn Tiere sind keine Maschinen

Not macht erfinderisch

von Admin, am 25.03.2013.

Eisbärhund Kylies Arthrose in beiden Hinterbeinen schreitet voran.
Wir haben die Schmerzmedikation erhöht und wissen, dass bald der Zeitpunkt für eine Entscheidung kommen wird. Kylie ist wach und zeigt noch ein reges Interesse am Hofgeschehen. Damit der Einstieg in das Körbchen leichter fällt, haben wir eine Seitenwand entfernt. Das erschwert allerdings das Tragen. Aber es gibt ja einen Palettenhubwagen, mit dem wir Kylie samt Körbchen in die windgeschützten Sonnenecken schieben.


Kategorie: Hunde

3 Antworten zu “Not macht erfinderisch”

  1. Avatar Marina sagt:

    Ich hoffe die arme Kylie hat erträgliche Schmerzen und ich weiß das Ihr das richtige Entscheiden werdet und Kylie wird es Verstehen

  2. Avatar Susanne sagt:

    Habt ihr mal an der Ernährug „gedreht“? Arthrose (wie alle Krankheiten) hat ja hauptsächlich damit zu tun.
    Nur ein Tipp/Frage, ich weiß ja nichts über diesen Hund.

  3. Avatar Annie sagt:

    Seit ich Kylie streicheln durfte, denke ich sehr viel an sie. Ich wünsche ihr alles erdenklich Gute. Ich bin jedenfalls schon sehr froh, dass Sie an so einem wundervollen Platz sein darf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.