Denn Tiere sind keine Maschinen

Tägliche Kuhbeobachtung im Kuhaltersheim

von Kuhaltersheim, am 14.05.2010.

Christine humpelt stark.

Jan untersucht Christines Klauen

Jan untersucht Christines Klauen

Klauenpflege ist angesagt.

Auch wenn diese Prozedur für die Kühe unangenehm ist. Es muß sein.

Christine lässt die Klauenbehandlung relativ gelassen über sich ergehen.

Christine lässt die Klauenbehandlung relativ gelassen über sich ergehen.

Stichwörter: , ,
Kategorie: Kuhaltersheim,Kühe,Rinder

2 Antworten zu “Tägliche Kuhbeobachtung im Kuhaltersheim”

  1. Avatar umwelt sagt:

    Es ist schön, dass Ihr professionell damit umgehen könnt!

  2. Avatar barbara Kroll sagt:

    ja, da fällt soviel an Pflege mit an – und wenn ich mir dann vorstelle, dass die „normalen Milchkühe“ das meist gar nicht bekommen,weil das ja viel zu aufwendig ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.