Denn Tiere sind keine Maschinen

Kaspar streng bewacht

von Kuhaltersheim, am 14.05.2010.

Kaspar hat seinen akuten Hufreheschub überstanden.

Da er kein Gras fressen darf, holen wir die Pferde tagsüber einige Stunden auf den Hofplatz, damit sie Bewegung haben.

Das Gänsepaar Amanda und Amadeus bewachen alle verbotenen Grünzonen und fördern zugleich durch ihr empörtes Geschnatter, dass Kaspar in Bewegung bleibt.

Kaspar, etwas abgenervt

Kaspar, etwas abgenervt

Auch Erna fühlt sich in der Rolle der Schweine – Torsteherin wichtig.

An 130 kg kommt keiner so leicht vorbei

An 130 kg kommt keiner so leicht vorbei

Stichwörter: ,
Kategorie: Kuhaltersheim,Pferde,Schweine

2 Antworten zu “Kaspar streng bewacht”

  1. Avatar barbara Kroll sagt:

    das ist sicher keine leichte Zeit, weder für Kaspar noch für Euch. Hoffentlich kann er dann ab Juni wieder auf die Weide (wie letztes Jahr)

  2. Avatar xovvcrdl sagt:

    O3H4Jx hyaoledkdplw, [url=http://sikcctevckss.com/]sikcctevckss[/url], [link=http://wtytymbeogug.com/]wtytymbeogug[/link], http://owpsgropgwux.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.