Denn Tiere sind keine Maschinen

Kylies Untersuchungsergebnis aus der Tierklinik:

von Kuhaltersheim, am 22.01.2010.

Nach umfangreicher Untersuchung und anschließenden Röntgenaufnahmen des Beckens, der Wirbelsäule sowie der Hinterbeine haben wir nun den Befund. Eine Hüftgelenksdysplasie sowie eine Athrose in den Hüften wurde ausgeschlossen.

Hier hätte operativ noch eine Möglichkeit der Behandlung bestanden.

Leider besteht nur wenig Chance auf Erfolg bei der jetzt aktuell gestellten Diagnose:
Beidseitiger Bänderriss der Kniegelenke mit erheblich degenerativen Veränderungen beider Menisken in den Hinterbeinen. Evtl. besteht noch die Möglichkeit dieser neuen Operationsmethode, die jedoch vom Schweregrad und dem Zustand des Knochenverschleisses abhängig ist.

Es gibt nur wenige Kliniken, die diese Operation durchführen können.
Info

Wir werden die Röntgenaufnahmen zwecks Beurteilung und Fragestellung an eine für dieses Krankheitsbild spezialisierte Klinik senden.

Kylie

Kylie

Stichwörter: , , , ,
Kategorie: Hunde

4 Antworten zu “Kylies Untersuchungsergebnis aus der Tierklinik:”

  1. Avatar barbara sagt:

    Oh, Kylie, gerade lese ich die neuesten Infos – ich denke ganz fest an Dich und hoffe sehr, dass trotz allem eine OP möglich ist. Was ich nicht verstehe, Kylie wurde doch unter Vollnarkose untersucht und eine OP für möglich genannt. War das dann eine Fehldiagnose? Liebe Grüße Barbara

  2. Avatar Carin Folkerts sagt:

    Das hört sich jetzt alles sehr schlimm an. Trotzdem, ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass Kylie geholfen werden kann. Ich denke oft an die liebe Eisbärin.

  3. Avatar Karin sagt:

    Huhu Barbara,

    Tja,der Hüftbefund war trotz Röntgenbild eine Fehldiagnose.
    Wir haben Kylie bei einem Facharzt, der über ein modernes Röntgengerät verfügt Becken, Beine und die Wirbelsäule begutachten lassen.
    Morgen werde ich betr. der speziellen OP – methode Kontakt zu einer Tierklinik aufnehmen.

    LG Karin

  4. Avatar Diana sagt:

    Oh man, und es hörte sich gar nicht so schlecht an. Nun wieder neues Hoffen und Bangen! Sie muss es einfach schaffen, wir hoffen es so sehr. Der Butenhof ohne Kylie – das geht überhaupt nicht.

    Liebe Grüße
    Mark & Diana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.