Denn Tiere sind keine Maschinen

Stiftung Hof Butenland hat Verfassungsbeschwerde gegen die Neuregelung des Bundesjagdgesetzes eingereicht:

von Admin | 2. Juli 2015 | 6 Kommentare

jagdfreie zone

„Der Beschwerdeführer beruft sich auf eine Verletzung des Eigentumsrechts sowie auf eine Verletzung des Gleichheitsgrundsatzes. Jan Gerdes ist mit seiner Stiftung Hof Butenland – Lebenshof für Tiere (siehe www.stiftung-fuer-tierschutz.de/) einer von zwei Beschwerdeführern in Karlsruhe. Er hat seine eigenen privaten Flächen bereits nach dem neuen Bundesjagdgesetz jagdrechtlich befrieden lassen. „Ich kann nicht verstehen, warum dies nicht auch für die Flächen der Stiftung möglich ist“, fragt sich der engagierte Tierschützer zu recht.

Das Bundesverfassungsgericht teilte nun mit, dass die Verfassungsbeschwerden dem Bundestag, dem Bundesrat, dem Bundeskanzleramt, dem Bundesministerium des Innern, dem Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz, dem Bundsministerium für Ernährung und Landwirtschaft sowie allen Regierungen der Länder zur Stellungnahme bis zum 15. September 2015 zugeleitet wurden. Darüber hinaus können mehrere Verbände zu den Verfassungsbeschwerden Stellung nehmen.

Das Bundesverfassungsgericht dürfte somit eine Sachentscheidung ins Auge fassen. Die strengen Zulässigkeitsvoraussetzungen, die an eine unmittelbar gegen ein Gesetz gerichtete Verfassungsbeschwerde geknüpft sind, dürften somit offenbar erfüllt sein.

Sollten die Beschwerdeführer vor dem Bundesverfassungsgericht unterliegen, droht unter Umständen ein erneuter Urteilsspruch gegen die Jäger aus Straßburg vom Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte.“

Hier kann man die vollständige Presseerklärung abrufen.


Termin: 2. Veganes Sommerfest in Bremen

von Admin | 9. Juni 2015 | 6 Kommentare

2. veganes sommerfest bremen

Wir sind am kommenden Sonntag beim 2. Veganen Sommerfest in Bremen (nur 5 Min. vom Bahnhof entfernt) mit einem Infostand dabei.

Um 19 Uhr läuft der Film „Live and let live“ in der Arena des Open Air Kinos, der Schlachthofkneipe Bremen.

Wir freuen uns sehr, dass dazu der Regisseur des Films, Marc Pierschel kommen wird, um seinen Film persönlich vorzustellen.
Auch einige Protagonisten des Films, wie zum Beispiel Jan Gerdes von der Tierschutzstiftung Hof Butenland werden vor Ort sein.

Danach, gegen 21.00 Uhr, wird im Open Air Kino noch der Film „Mamma Mia!“ gezeigt.


Minna und Stine sind angekommen:

von Admin | 14. Februar 2015 | 16 Kommentare

minna

Minna, geboren 1999

stine

Stine, geboren 2008

Beide Kühe sind in schlechtem Allgemeinzustand. Stine, die Tochter, humpelt stark und auch die Klauen beider Tiere sind dringend behandlungsbedürftig.
Beim Abladen verhakte sich Minnas Horn am Abtrenngitter des Hängers und die Hornschale löste sich. Somit bleibt ihr das Absägen der Hornspitze erspart, denn das Horn drohte bereits oberhalb des Auges in den Kopf zu wachsen.

Wir bedanken uns bei allen Spenderinnen und Spendern, denn ohne eine solche Unterstützung wären Rettungsaktionen nicht möglich.

Hier das Video kurz nach dem Abladen von Minna und Stine:

https://www.youtube.com/watch?v=7D0eLhAl1Co&feature=youtu.be


Rettung von zwei Kühen:

von Admin | 12. Februar 2015 | 32 Kommentare

syke kuhÄhnlich wie auf dem Foto (hier lebte Fiete bis 2012) leben seit 2008 zwei Kühe angebunden in ähnlichen Zuständen. Seit 7Jahren angebunden und in Dunkelheit. Das Veterinäramt hat verfügt, dass beide Kühe bis Ende der Woche geschlachtet werden sollen.Wir haben spontan entschieden, diese beiden Kühe aufzunehmen. Es handelt sich um eine Mutter (geb.1999) und ihre Tochter (geb.2008), eine dritte Kuh ist inzwischen auf dem Hof verstorben. Sie werden, wenn alles gut geht am Samstag mit Unterstützung des Veterinäramtes, da der Bauer recht problematisch ist, von uns abgeholt.

In welchem Zustand beide Kühe sind wissen wir nicht. Ein örtlicher Tierarzt weigerte sich den Stall wegen Einsturzgefahr zu betreten.

Wer die Rettungsaktion unterstützen möchte, kann hier für die Kühe spenden.


Heute unbedingt ab 22:15 Tagesthemen schauen:

von Admin | 20. November 2014 | 6 Kommentare

tagesthemen logo

… auch die Kühe von Hof Butenland haben einen kurzen Auftritt.

Begleitend zu dem Beitrag wird abends auch mindestens dreimal im NDR Fernsehen dazu berichtet, wahrscheinlich um 18:00 Uhr in den Nachrichten, um 19:30 Uhr in Hallo Niedersachsen und nochmal um 21:45 Uhr.


Es gibt sie, die kleinen Erfolge:

von Admin | 17. November 2014 | 14 Kommentare

kuh mit strick

Das Urteil ist rechtskräftig: Gegen den Landwirt wurde wegen Tierquälerei gemäß §17 Tierschutzgesetz eine Geldstrafe von 120 Tagessätzen verhängt, außerdem wurde ihm für die Dauer von 5 Jahren gemäß §20 Tschgesetz die Haltung von Rindern verboten.

Wir sind sicher, dass dies nicht geschehen wäre, wenn hier nicht viele unsere Strafanzeige und die Forderung nach Anzeige beim zuständigen Veterinäramt in Stade hartnäckig unterstützt hätten.
Vielen Dank an alle, die uns geholfen haben.

Die gesamte Rinderherde wurde verkauft. Wir hatten keine Möglichkeit diese Kuh zu retten, weil der Bauer sie uns trotz freundlicher Gepräche nicht geben wollte. Wir haben keinerlei Information an wen die Herde verkauft wurde, oder ob die Kuh noch lebt.


Kuhle Zusammenarbeit mit der Albert-Schweitzer-Stiftung:

von Admin | 14. November 2014 | 3 Kommentare

Nach wie vor engagieren wir uns dafür, dass in Niedersachsen ein starkes Verbandsklagerecht eingeführt wird. Jetzt hat die Albert-Schweitzer-Stiftung gemeinsam mit der Erna Graff Stiftung für Tierschutz und der Stiftung Hof Butenland eine Stellungnahme zum Gesetzesentwurf eingereicht.


Jagdverbot auf Hof Butenland:

von Admin | 13. November 2014 | 5 Kommentare

kreiszeitung wesermarsch über jagdverbot

(aus Kreiszeitung Wesermarsch)


Heute in den RTL-Aktuell-Nachrichten:

von Admin | 12. November 2014 | 2 Kommentare

rtl aktuell

Ein kurzes Interview mit Karin Mück:


Streiche „vor“, setze „statt“

von Admin | 8. November 2014 | 8 Kommentare

b90/grüne

Diese Position hat heute Teilnehmer Jan Gerdes (Hof Butenland), auf Einladung der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen auf der Konferenz in Berlin zum Thema bäuerliche Landwirtschaft vertreten.

(Bild: Bündnis 90/ Die Grünen bei Facebook)


nächste Seite »