Denn Tiere sind keine Maschinen

Wo die Liebe hinfällt

von Admin, am 04.03.2018.


Heute haben wir mal wieder eine der GANS großen, aber auch tragischen Lieben auf Butenland dokumentiert, nämlich die zwischen der 4jährigen Kuh Lillja und Gans Amanda.

Seit Lillja im Februar letzten Jahres auf dem Hof angekommen ist, wird sie tagtäglich von Amanda liebevoll gestalkt. Als Beweis haben wir im Video eine ältere Aufnahme angehängt, die wenige Tage nach Lilljas Ankunft entstanden ist.

Und auch in der Gegenwart hat Amanda den Kuh-Teenie unter ihre Fittiche genommen und versucht zu punkten, wo sie kann. Da wird liebevoll über das Wetter und anderen Small-Talk geschnattert, ab und zu wird auch mal sanft mit dem Schnabel gepiekt, selbst ein Zwicken wird zum Erheischen von ein bißchen Aufmerksamkeit zumindest versucht.

Aber hier kommt dann der schon erwähnte tragische Turn ins Spiel, denn Lillja zeigt konsequent die kalte Schulter, ist genervt und schiebt meistens die selbsternannte geflügelte Kuhflüsterin mit dem Kopf weg. Hach ja, Amanda, Liebe ist nicht einfach, aber hin und wieder braucht es auch nur ein bißchen Konstanz, bis das Gegenüber sich über die eigenen (hoffentlich positiven) Gefühle endlich klar wird. Vielleicht möchte Lillja auch einfach erobert werden, und wer eignet sich da besser, als ein toughes Mitglied unserer sowieso durch die Bank sehr attraktiven Hof-Security? Also unbedingt dranbleiben, wir drücken alle Daumen für ein romantisches Happy End.

Abschließend möchten wir auch noch sorgenvollen Kommentaren mit dem Hinweis vorbeugen, dass Amandas Schnabel völlig normal ist. Nicht nur menschliche Männer neigen im Alter zu einem Doppelkinn, auch ältere Gänse plagen sich bisweilen damit herum. Das Ganze wurde vor einem Jahr vom Tierarzt untersucht und der hat sofort Entwarnung gegeben. Also überhaupt kein Grund für Alarm, man sollte nur aus Höflichkeit verzichten, Amanda darauf anzusprechen.


Kategorie: Allgemein

4 Antworten zu “Wo die Liebe hinfällt”

  1. Christine sagt:

    Bleib dran Amanda – Lillja hat schon unglaublich viel erlebt und braucht eventuell ein bißchen länger zum Auftauen, doch sie schätzt deine Freundschaft.

  2. Susanne sagt:

    Wie hübsch und kräftig Lillja jetzt ist. Das Fell hat eine kräftigere Farbe bekommen. Süß, wie sie die Gans immer wieder wegstupst.

  3. Sigrid sagt:

    Gibt es eine treuere Freundin und Beschützerin als Amanda, Lillja? Ich war mir sicher, daß sie mit ihren für eine Gans ungewohnt zarten Liebesbeweisen dein Herz schon lange erobert hat. Auch wenn sie einer dir bisher unbekannten Spezies angehört – manchmal kommt das Glück seltsam verkleidet daher.:-)

  4. Insa sagt:

    Doppelkinn ? wo ?
    ich seh kein Doppelkinn !lach..

    Vielmehr fällt mir auf, wie sanft Lillja ihren „Fan“ Amanda auf Distanz „schubst“…könnte sie Amanda doch mit Leichtigkeit in die Botanik befördern, wenn sie wollte – tut sie aber nicht – sie geniest viel lieber die friedliche Atmosphäre auf dem Hof ! Kann ich gut verstehen…geht mir ähnlich seit ich von Hof Buntenland erfahren habe – BALSAM FÜR DIE SEELE! DANKE !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.