Denn Tiere sind keine Maschinen

Ebi und Winnie machen Feierabend

von Admin, am 03.02.2018.


Papa Eberhard und Sohnemann Winfried ziehen sich heute mal etwas früher ins Bett zurück. Gerade wenn das Wetter draußen eher trüb ist, weiß Schwein einen gemütlichen und vor allem großen Heuhaufen zu schätzen. In den kann man sich so herrlich einbuddeln und dann Rüssel an Rüssel einschlafen.

Schließlich mussten die beiden viel zu lange auf so etwas eigentlich Selbstverständliches für Schweine verzichten. In dem Labor, aus dem sie kamen und in dem Ebi 11, Winfried 7 Jahre verbringen musste, gab es nur eine winzige Strohecke im überschaubaren Kachelraum, viel zu klein, um sich auch nur ansatzweise darin einzuwühlen. Auch Sonnenschein, Wiesen, Wind, Artgenossen und andere Tiere kannten beide nicht.

Das holt die kleine Familie deshalb seit ihrer Ankunft im letzten April ausgiebig nach. Eberhard direkt von Tag 1 an, Winfried hat sich eine längere Eingewöhnungsphase genommen, konnte aber inzwischen auch jede Scheu ablegen. Selbst die Tatsache, dass beide fast blind sind und deshalb nur noch Schatten erkennen, kann sie nicht davon abhalten, jeden Tag ungebremst neue Abenteuer zu erleben, Freunde zu besuchen und einfach ein artgerechtes Leben zu führen. Ein wirklich schweinegeniales Happy End, das hier auf Butenland hoffentlich noch lange genossen werden kann.


Kategorie: Allgemein

2 Antworten zu “Ebi und Winnie machen Feierabend”

  1. Susanne sagt:

    Eberhard kam nicht so ganz rein heute..nicht wahr?! Aber am Ende klappte es dann doch noch. Zu süß! Schön zu sehen, dass sie auch länger schon nicht mehr so eingefallen sind, wie anfangs noch. Jetzt sind sie wohlgenährt und propper.

  2. Christine sagt:

    Das ist ja köstlich zum Anschaun – hab‘ so gegrinst, weil Papa Ebi einfach nicht das richtige Plätzchen gefunden hat – sein Winnie♡ war aber geduldig + am Ende schnuckeln alle beide gemütlich im Nesterl – wirklich schön.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.