Denn Tiere sind keine Maschinen

Ein saugutes Leben

von Admin, am 19.01.2018.


Wenn man unsere Diva Rosa Mariechen beim Schönheitsschlaf weckt, dann muss man dafür entweder tollkühn sein oder sehr gute Argumente haben. Auf uns trifft beides zu, und unsere Überzeugungshilfen sind sogar Weintrauben. Dafür setzt dann unsere Starsau sogar die bereits mühsam für die Nacht aufgelegte Strohschönheitsmaske zumindest halb ab. Das ist aber kein Problem, denn die braucht sie ja sowieso nicht wirklich.


Kategorie: Allgemein

4 Antworten zu “Ein saugutes Leben”

  1. Susanne sagt:

    Warum „muss“ sie eigntlich zur Nacht immer noch was essen, da will Tier doch schlafen (und nicht verdauen)?

  2. ines sagt:

    Susanne, das war doch keine Mahlzeit, sondern ein „Betthupferl“. Und zum Fressen genötigt wurde Rosa Mariechen dabei auch nicht.

  3. Christine sagt:

    Was für ein bildhübsches Mädel unsere Rosa-Marie♡ doch ist.
    Bin jedes Mal von neuem von ihr begeistert – feine Träubchen – als so gesund lebendes Schweinemädel darf man sich die schon mal zwischendurch reinziehen.
    Lass Dir schmecken, Du Süße!

  4. Susanne sagt:

    Liebe Ines, ich bin halt ein Ernährungs- und Gesundheitsfreak. Habe eine andere Einstellung zu Ernährung und Gesundheit. Will jetzt hier aber mich nicht weiter einmischen/äußern. Mir fällt es halt auf. Tiere brauchen keine Betthupferl, das ist ein (ungesundes) Menschending. Nichts für Ungut bitte! Ich sag halt auch mal was ich sehe und denke ohne jemanden damit verletzen oder angehen zu wollen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.