Denn Tiere sind keine Maschinen

Törchen Nummer 9

von Admin, am 09.12.2017.


Das heutige Adventstörchen wird von der 9jährigen Uschi geöffnet.

Sie ist seit dem Sommer 2013 eine Butenländerin. Auf ihrer ersten Lebensstation wurde sie viermal Mutter, durfte aber keines ihrer Kinder ablecken oder gar aufwachsen sehen. Damit nicht genug wurde ihr das vierte Kalb so grob entrissen, dass sie dadurch eine komplette Blasen- und Enddarmlähmung erlitten hat. Für den verantwortlichen Bauern war das lediglich ihr Todesurteil, da sie durch seine fahrlässige und schwere Körperverletzung für die Milchproduktion unrentabel geworden war. Zum Glück kämpften Tierschützer um Uschis Leben und konnten sie schließlich auf unseren Hof vermitteln.

Hier müssen wir sie aufgrund ihrer Behinderung täglich waschen. Trotz dieses Handicaps hat sie direkt von Tag 1 deutlich gemacht, was sie für eine erfahrene Kuhlady ist und sich so schnell ihren Stand in der Herdenhierarchie gesichert. Das Ganze auch durchaus mit der einen oder anderen Kopfnuss als nonverbales KUHmunikationsmittel, da kennt unsere Uschi nichts.

Sicher wurde ihr vom Vorbesitzer Schreckliches angetan, aber wir versuchen jeden Tag, diese unverzeihliche Grobheit wieder etwas gutzumachen. Und wenn wir uns die selbstbewusste Kuhdame in ihrem Alltag so anschauen, dann scheinen wir damit auch durchaus erfolgreich zu sein. Was noch immer der schönste Lohn ist, den wir hier für unsere Arbeit erhalten können.


Kategorie: Allgemein

5 Antworten zu “Törchen Nummer 9”

  1. Ellen sagt:

    Super Foto und Uschi lass es dir schmecken.

  2. Ute sagt:

    So typisch in unserer Wegwerfgesellschaft: wenn ich was kaputt mache, schmeiss ich’s einfach weg, gibt ja noch mehr davon, zum Ersetzen. Nur ist Uschi halt kein Gegenstand, sondern ein Lebewesen…
    Und sie ist auch wieder eine Kuh, die sich nicht unterkriegen liess – wie Milla. Solcher Mut und die Unverzagtheit koennen uns viel lehren!

  3. Ines sagt:

    Tiere sind halt die klügeren Lebewesen. Wo man beim Menschen Verstand und Vernunft erwarten müsste, tun sich oft Abgründe auf. Tiere zeigen uns, wie es funktioniert.

  4. Christine sagt:

    Ihr seid einfach lieb♡♡ – Uschi, du bist genau am richtigen Platz gelandet dank Menschen, die nicht einfach nur weggeschaut haben.
    Deine Butenländer Zweibeiner tun alles für Dich!

  5. Kabi sagt:

    USCHI *herz**herz*

    – und ich sehe es erst heute

    Alles Liebe !!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.