Denn Tiere sind keine Maschinen

Tillys Fitnessparcour

von Admin, am 24.11.2017.

In unserem heutigen Video zeigen wir euch, dass Tilly nicht nur ständig auf Butenländern wie Anton ihr Nest errichtet und dann einschläft, sondern dazwischen durchaus gerne joggt und emsig etwas für ihre Fitness tut. Auch wenn sie sich nach dem Lauftraining bei Indira ihre Tagesration Weintrauben abholt. Aber irgendeinen Anreiz muss es ja geben, auf den man sich nach dem Sport freuen kann. Gerade anstrengende Workout-Programme wie Rinder-Slalom, Schweine-Rodeo oder Mensch-Erklimmung müssen schließlich irgendwie versüßt werden, ansonsten bleibt selbst das entschlossenste Huhn nicht dran und es kehrt schnell der Schlendrian in die Tagesroutine ein.


Kategorie: Allgemein

2 Antworten zu “Tillys Fitnessparcour”

  1. Ute sagt:

    Wie Anton das Tillyhuehnchen beaeugelt und studiert – Tilly hat nicht nur unsere, der Menschen, Leben bereichert!
    Wuerde gerne wissen, was ihr so durch den Kopf geht beim Hinausschauen aus dem Fenster – Erinnerungen an die Abenteuer von heute oder Erwartungen von neuen Erlebnissen morgen?

  2. Christine sagt:

    Das sind wohlverdiente Träubchen – Tilly ist ja recht flott unterwegs und wird jeden Tag hübscher mit ihrem feinen, weißen Federkleid.
    Ute – Tilly schaut recht nachdenklich aus dem Fenster – sie ist bestimmt mehr als happy, weil sie auf Butenland ein beschütztes Daheim gefunden hat und wünscht sich das einfach für alle Tiere. Wenn grad eine Sternschnuppe vom Himmel gefallen ist, dann erfüllt sich ihr Wunsch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.