Denn Tiere sind keine Maschinen

Miss Tilly und ihr Chauffeur

von Admin, am 03.11.2017.

Das heutige Video wirkt eigentlich wie ein ganz normales Tilly-Video. Sie macht einen romantischen Ausflug mit Winnie, snackt als kleine Abendbrot-Vorspeise die Leckereien, die sich bei diesem Spaziergang auf ihrem Schweinetaxi eingefunden haben, bringt dann Vater und Sohn ins Heu und zwitschert ihnen noch eine kleine Einschlafmelodie.

Die eigentliche Sensation teilen wir euch aber nur schriftlich mit, denn sie wurde nicht auf Film festgehalten: Seit gestern geht Tilly zur Dämmerung in den Hühnerstall und setzt sich zu ihren Artgenossen auf die Stange. Dabei wählt sie zwar den Platz, der die meiste Distanz zu den anderen gewährt, aber wir nehmen das durchaus als guten Willen und schönen Ansatz. Wer weiß, vielleicht nimmt unsere kleine Tierflüsterin und bekennende Philanthropin demnächst auch ihresgleichen in die eh ausufernde Freundesliste auf? Die Antipathie kann sie ja wahrscheinlich selbst nicht so richtig erklären.


Kategorie: Allgemein

3 Antworten zu “Miss Tilly und ihr Chauffeur”

  1. Ute sagt:

    ….und so wird Winnie zum „Lasttier“ 🙂
    Wuerde gerne wissen, was er sich denkt, als Tilly auf ihm herumpickt – laesst er es einfach geduldig ueber sich ergehen oder gefaellt es ihm gar? Und zum Dank ein Schlummerlied, bevor Tilly sich in ihr eigenes Federbett zurueckzieht… wenigstens bis zum spaeteren Umzug in die Huehnerresidenz. Gute Nachricht, das!

  2. Christine sagt:

    Ute – wahrscheinlich hat Papa Ebi Winnie erzählt, dass die arme Kleine ähnlich Schlimmes wie sie erlebt hat + jetzt einfach jegliche Unterstützung gut gebrauchen kann.
    Gaaaanz toll, dass sie zu den erwachsenen Hühner-Mädels abends rein ist!

  3. Ute sagt:

    Netter Gedanke, Christine – empfangene Hilfe und Liebe weiterleiten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.