Denn Tiere sind keine Maschinen

Paulchens 3. Muhday

von Admin, am 08.10.2017.

Paul Kuhney feierte am Freitag seinen 3. Muuhday – Ein kleiner Rückblick:

Paul landete im Alter von zwei Monaten auf einem Schlachthof in Bayern. Winzig klein kam er mit einer Fuhre „Ausschuss-Ferkel“ (alle krank oder verletzt), am 19.12.2014 mit einem Viehhändler dort an. „Den verhacken wir halt und frieren ihn ein, für Konserven irgendwann“, lautete der Kommentar des Händlers.

Im letzten Moment gelang es das kleine Bullenkalb umgehend dort weg zu holen und so konnte er nach einer Quarantänezeit nach Hof Butenland reisen.


Kategorie: Allgemein

5 Antworten zu “Paulchens 3. Muhday”

  1. Ute sagt:

    Wie kann man sich so ein leben wollendes Kerlchen ansehen und an seinen Magen denken?
    Aber dann – es hat mich selbst lang genug gebraucht, bis ich mich nicht mehr gedankenlos an lebendigen Tieren gefreut und gleichzeitig Fleisch genossen habe, sondern schaltete, dass die einen die gequaelten, tyrannisierten und unfreiwilligen „Quellen“ des anderen sind.
    Fuer mich war es ein zwei- oder dreistoeckiger Transport von Schafen, der mich auf einer Radtour ueberholte. Habe noch nie so viel Angst in einem Lebewesen gesehen wie in diesen Schafen und nie wieder Fleisch essen koennen. Denn ploetzlich sah ich Leiden und erkannte es als meine Schuld…
    Paul – ich bin so ungeheuer froh, dass du deine Kuhbuerste hast kennenlernen duerfen und eine Karin gefunden hast, die dich heiraten will! 🙂 Hab viel Spass in deinem Leben und ganz dicke Geburtstagsgruesse!!

    Schoen, Jens wieder zurueck zu haben!

  2. Christine sagt:

    Da hattest Du einen schönen Muhday, allerliebster Paul.
    Du wirst mit jedem Tag noch hübscher – lieb ohne Ende bist Du ja eh‘!

  3. Susanne sagt:

    Paulchen hat das Kindchenschema erfüllt wie kaum ein anderer auf Hof Butenland. 🙂

  4. Ellen sagt:

    Happy Muhday und danke für die schönen Momente des Films. Paul und seine geliebte Kuhputzmaschine – unvorstellbar. Für Paul eine weiterhin glückliche Zeit auf Butenland.

  5. Beate sagt:

    Gute Reise Paulchen, eine kurze freie Zeit, mehr als Dir ursprünglich vergönnt war … machs gut wo immer Du jetzt bist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.