Denn Tiere sind keine Maschinen

Vergesst „Die Vögel“, hier kommen „Die Hühner“

von Admin, am 21.09.2017.

Wir sagen es den Hofmitarbeitern immer und immer wieder: „Bitte am Morgen als erstes die Hühner füttern, die werden sonst sauer.“ Tja, heute hat Indira leider ihren Futterrundgang bei den Schweinen begonnen, da wurde sie direkt draußen an der Stalltür abgefangen. Und wenn Hühner sich übergangen fühlen und dazu noch hungrig sind, dann trauen sich selbst so furchtlose Vertreter wie Pumba und Pippilotta nicht mehr dazwischen. Jetzt können wir alle nur hoffen, dass Pavarotti und seine Groupieschar nochmal Gnade vor Recht ergehen lassen, da die Fütterungsreihenfolge zum ersten Mal durcheinander gebracht wurde und wir geistesgegenwärtig ein paar Versöhnungskörner auf Indira werfen konnten. Ansonsten gibt es hier wohl morgen eine neue Stellenausschreibung. Wir halten euch auf dem Laufenden.


Kategorie: Allgemein

3 Antworten zu “Vergesst „Die Vögel“, hier kommen „Die Hühner“”

  1. Sigrid sagt:

    Puh, atemlos vor Lachen…zum Niederknien, diese Fotostory ! Hallo Admin, heute hast Du Dich selbst übertroffen! Selten so gelacht! Der Gesichtsausdruck von Pumba und Pippilotta scheint genau das zu bestätigen…

  2. Ellen sagt:

    Eine Fütterung der besonderen Art – es gleicht einem „Überfallkommando“, einfach herrlich.

  3. Christine sagt:

    Da ist bestimmt auch Henrietta dabei, die mit Indira so gern frühstückt – sie reißt sicher bei ihren fedrigen Freundinnen das Ruder rum und rettet Indira!
    Pumba und Pippilotta hoffens auch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.