Denn Tiere sind keine Maschinen

Muhpedia

von Admin, am 16.09.2017.


Janne Rübergemacht wünscht euch ein gelecktes Wochenende. Haltet immer eure Nase frei, das Mäulchen feucht und kaut euer Essen gut durch, dann kann es eigentlich nur kuhl werden.

Und damit das Ganze auch noch informativ wird: Wusstet ihr, dass der Mensch am Anfang seines Lebens über circa 10.000 Geschmacksknospen verfügt, aber bei der Entwicklung zum Erwachsenen fast die Hälfte verliert, während das Rind auf über 35.000 kommt? Vor allem für diese herbivoren Tiere ist das überlebenswichtig, da sie so beim Wiederkäuen sekundäre, giftige Pflanzenstoffe direkt identifizieren und ausfiltern können.


Kategorie: Allgemein

3 Antworten zu “Muhpedia”

  1. Janne sagt:

    Vielen Dank, mein liebes Patenrind, und was für ein hübsches Muttermal (?) auf der Zunge! 😉
    Allen ein schönes Wochenende.

  2. Christine sagt:

    Hallo an Janne: Dein Patenkind ist ja Deine Namensvetterin – schön!
    Wieder was dazugelernt von der hübschen, jungen Kuhdame Janne Rübergemacht – so lern ich am liebsten!
    Euch auch allen ein kuhles Wochenende.

  3. Ute sagt:

    Bin heute wieder an einem Feld vorbei gekommen , von dem etwa hundert Rinder ueber Nacht verschwunden sind und hoffte, dass sie – mit Glueck – wenigstens in der Naehe geschlachtet worden sind und nicht noch unterwegs zu noch grausameren Geschicken sind. Und dann fiel mir auf: wie unendlich traurig, dass man sich versucht fuehlt, eine kuerzere Zeit des Leidens als „Glueck“ zu bezeichnen….
    Wie kann man das den Jannen dieser Welt antun??

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.