Denn Tiere sind keine Maschinen

Minnas Statement zur Bundestagswahl

von Admin, am 24.09.2017.

Zum Wahltag präsentieren wir euch heute Minna. Seit ihrer Ankunft auf Butenland im Februar 2015 hat unsere 18jährige Kuhlady die Freiheit, das Ende der Ausbeutung und einfach ein KUHles, selbstbestimmtes Leben gewählt. Beim heutigen Urnengang treten durchaus Parteien an, die ebenfalls diese Punkte auf ihrer Agenda haben.

Aber egal, für was ihr euch entscheidet, haltet immer das Zitat von Hagen Rether im Hinterkopf: „Wählen ist wie Zähneputzen. Tut man es nicht, wird es irgendwann braun.“ Und das ist die einzige Farbe, die in einer Demokratie nun wirklich keine Existenzberechtigung haben darf. Also rafft euch auf und macht euer Kreuz, entweder euch oder Lebewesen wie Minna zuliebe.


Kategorie: Allgemein

7 Antworten zu “Minnas Statement zur Bundestagswahl”

  1. Maria sagt:

    Ganz klar, dass man einer Partei die Stimme gibt, die für Tiere, Umwelt, Menschen einsteht !

  2. Ute sagt:

    Erstklassiger Kommentar, Minna – du hast die Sache genau erfasst!

  3. Christine sagt:

    Prima Statement Minna – gibt ja für Tierschutz eine Partei + das ist gut so.

  4. Melanie sagt:

    Na klar, haben mein Mann und ich gestern auch gewählt…

  5. wolfgang sagt:

    Was für ein wundervolles Bild von Minna!

  6. Michaela sagt:

    Liebe Maria,

    ich hätte gerne mal gewusst, welche Partei hier in Deutschland, denn überhaupt mal etwas für Mensch und Tier, als auch Natur getan hat????

  7. Heike sagt:

    Ja, so recht weiß ich das auch nicht. Viel ist nur Blabla. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.